Basel

Migros will Urban Farming für 2,7 Millionen Franken ausbauen

Bodenloses Gewächs: Roman Gaus, CEO der Urban Farmers AG, zeigte Journalisten vor zwei Jahren die Pilotanlage.

Bodenloses Gewächs: Roman Gaus, CEO der Urban Farmers AG, zeigte Journalisten vor zwei Jahren die Pilotanlage.

Die Migros Basel plant auf dem M-Parc-Dach im Dreispitz eine Aquaponik-Dachfarm, die von der Urban Farmers AG betrieben werden soll.

Gemäss der „Schweiz am Sonntag“ kostet das Projekt 2,7 Millionen Franken. Wie die Anlage wirtschaftlich erfolgreich betrieben werden kann, ist allerdings noch nicht klar. Die Produkte müssen zu Bio-Preisen verkauft werden, sie haben aber kein Bio-Label.

Gemäss Schweizer Richtlinien erhalten dieses nur Produkte, die auf dem Boden und in natürlichen Ökosystemen wachsen. Der Aquaponik-Kreislauf, der aus Hydro- und Aquakultur besteht, zählt nicht dazu, obwohl nur organischer Dünger und Bio-Hilfsmittel für den Pflanzenschutz verwendet werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1