Die Basler Kantonalbank hatte die Genossenschaft  St. Jakob-Arena zuletzt noch  mit einem Hypothekarkredit von acht Millionen Franken bedient. Dieser Kredit muss nun grossenteils abgeschrieben werden, schreibt die „Schweiz am Sonntag“. 

Denn der Kanton Basel-Stadt wird lediglich 3,4 Millionen für die Halle zahlen. Nur dieses Geld kann die für die Rückzahlung des Kredits eingesetzt werden.

Da die Bank mit dem Verlust rechnen musste, ist der Kredit intern bereits abgeschrieben und wird deshalb die BKB nicht weiter belasten.

Gemäss Informationen der „Schweiz am Sonntag“ müssen auch die IWB Forderungen abschreiben.

Weder BKB noch IWB wollten auf Anfrage Stellung nehmen zu den Abschreibungen.