Der Lenker war kurz nach acht Uhr in Richtung Deutschland unterwegs, als kurz vor der Tunnel-Überdeckung Breite sein Glas- Schiebedach barst. Er erlitt leichte Schnitt- und Schürfwunden, konnte seine Auto aber unter Kontrolle behalten. Später ging er zur Polizei und meldete den Vorfall.

Im Auto wurde zunächst nichts Verdächtiges gefunden, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte; die Kriminaltechnik suche weiter. Denkbar sei, dass man das Corpus Delicti übersehen hat, oder dieses habe das Glas bersten lassen, sei dabei aber irgendwohin abgeprallt.


Offen sei zudem, ob ein Delikt vorliegt. Denn möglich sei auch ein Unfall: Ein Gegenstand hätte auch ohne Absicht von einer Brücke auf die A2 fallen können. Hinweise auf einen gezielten Wurf lägen bisher keine vor.