Der Mord ereignete sich am 11.07.2009 an der Offenburgerstrasse. Eine 45-jährige Brasilianerin, die als Animierdame tätig war, wurde vom 37-jährigen Täter erschlagen. Die Ermittlungen der Basler Kriminalpolizei ergaben, dass es sich beim Mann um einen in Basel wohnhaften Kubaner handelte. Dieser flüchtete kurz nach der Tat in sein Heimatland. 

Im Rahmen eines Rechtshilfeersuchens wurden die kubanischen Behörden um
Durchführung von Ermittlungen zum Fall ersucht. Die Polizei Basel-Stadt stellten ihnen im Gegenzug die relevanten Ermittlungsakten zu. Die Basler Polizei brachte nun über Interpol in Erfahrung, dass der Mann von den kubanischen Behörden bereits 2010 vom „Tribunal Provincial Popular de La Habana“ verurteilt wurde. Der Mann sitzt dort wegen Mord für 16 Jahre hinter Gittern.