Weil ab Dienstag tausende Liverpool- und Sevilla-Fans zum Europa-League-Endspiel anreisen, setzt der Euro-Airport rund 200 Personen mehr ein, teilten Verantwortliche des Flughafens am Freitag mit. Auch seien zahlreiche Massnahmen bei der Infrastruktur notwendig.

Mit einer Ausnahmebewilligung wird das Nachtflugverbot aufgehoben. Die meisten Flüge werden in der Nacht auf Donnerstag zwischen Mitternacht und 5 Uhr abgewickelt, heisst es weiter. Die Flughafendirektion geht für diesen Zeitraum von rund 40 Starts aus.

Eingesetzt werden Airbusse und Boeing B 747-Maschinen. Vier Flugzeuge wurden laut dem Euro-Airport abgelehnt, weil sie zu laut sind.

Starten sollen die Maschinen auf der Nord/Süd-Hauptpiste in Richtung Süden, heisst es weiter. Dies aber nur, wenn die meteorologischen Bedingungen nicht den Start in die entgegengesetzte Richtung erforderlich machten.

Am kommenden Mittwoch spielen der FC Sevilla und der FC Liverpool im Basler St. Jakob-Park um den Europa League Pokal. Das Stadion mit seinen 38'500 Plätzen ist ausverkauft. Zusätzlich werden mehrere Tausend Fans ohne Ticket aus Liverpool erwartet, für die das Spiel auf zwei Plätzen in der Basler Innenstadt auf Grossleinwand gezeigt wird.