Basel
Nach Köln: Pegida Schweiz mobilisiert für Demo in Basel

Nach den Sex-Attacken in der Silvesternacht in Köln schlagen die Wogen hoch. Nachdem bereits in Köln eine Pegida-Demonstration stattgefunden hat, ruft der Schweizer Ableger zu einer Demonstration in Basel auf.

Drucken
Teilen
Die «Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes», kurz Pegida. Im Februar soll in Basel eine Schweizer Demonstration stattfinden.

Die «Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes», kurz Pegida. Im Februar soll in Basel eine Schweizer Demonstration stattfinden.

KEYSTONE

Die Gewalt-Exzesse von Köln geben der islamfeindlichen Pegida-Bewegung Auftrieb - nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz. Gemäss Angaben der «Schweiz am Sonntag» mobilisieren Pegida-Aktivisten über Facebook für eine Demo in Basel.

Diese soll am 3. Februar um 17 Uhr auf dem Marktplatz stattfinden. «Bringt eure Freunde und Bekannte mit! Den Kampf gewinnen wir nicht im Internet, sondern an der Front!», heisst es auf der Facebook-Seite von Pegida Schweiz, wie die «Schweiz am Sonntag» schreibt.

Und weiter: «Die Demo ist bewilligt.» Ob das stimmt, konnte am Samstagabend nicht mehr überprüft werden. Bislang haben die Basler Behörden Pegida-Demos stets abgelehnt.

Schweizer Anhänger wichen darum ins benachbarte Weil am Rhein (D) aus. Die deutsche Polizei ist jeweils mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Im vergangenen Sommer hatte Pegida auch in Frauenfeld TG und Stein am Rhein SH demonstrieren wollen, doch auch diese Gesuche wurden abgelehnt.

Aktuelle Nachrichten