Kundgebung

Nach Kurden-Demo in Basel: Vandale angehalten und angezeigt

Ein 25-jähriger wurde am Freitag nach einer Kurden-Demo beim Plakatieren erwischt. (Archivbild)

Ein 25-jähriger wurde am Freitag nach einer Kurden-Demo beim Plakatieren erwischt. (Archivbild)

Nach einer erneuten unbewilligten prokurdische Kundgebung vom frühen Freitagabend in Basel hat die Polizei einen Vandalen angehalten und verzeigt. Der 25-Jährige war beobachtet worden, wie er beim Bankenplatz Fassaden und Fenster mit Plakaten beklebte.

Polizeiangehörige in zivil hatten den in der Region Basel im Kanton Solothurn wohnhaften Deutschen am Rand der Kundgebung beim Plakatieren gesehen und im Auge behalten, als er sich wieder unter die Demonstrierenden mischte. Nach der Demo hielten sie ihn in der Theaterstrasse an, kontrollierten ihn auf der Wache und liessen ihn um 22 Uhr wieder frei

An der Demo zur Unterstützung der Kurden in Nordsyrien nahmen rund 300 Personen teil, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Sie zogen vom Bankenplatz zum Marktplatz. Das führte im Feierabendverkehr zu erheblichen Behinderungen auch des Trambetriebs und entsprechendem Unmut bei Betroffenen. Laut Communiqué verhielten sich «die weitaus meisten» Teilnehmenden «friedlich».

Indes schreibt die Polizei von einer weiteren Anzeige, und zwar gegen Unbekannt wegen einer Holzpalette mit Baumaterial, die nach der Demo am Steinenberg zu brennen begann. Gelöscht war rasch; verletzt wurde niemand. In jenem Gebiet waren während der Demo Pyros und andere Feuerwerkskörper gezündet worden.

Seit dem Beginn der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien finden in Basel fast täglich unbewilligte prokurdische Kundgebungen statt. Im Raum Basel leben Kurdinnen und Kurden verschiedener Nationalität; viele machen sich grosse Sorgen um ihre Verwandtschaft in der Heimat.

Ein in der Stadt gut vernetzter Kurde schätzte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA die Zahl der derzeit in Basel-Stadt lebenden Kurden und Kurdinnen auf gegen 8000 und in der Region Basel auf gegen 13'000. Insgesamt weist der Stadtkanton aktuell eine Einwohnerzahl von just über 200'000 auf.

Meistgesehen

Artboard 1