Weiter im Dunkeln ist der Grund der heftigen Auseinandersetzung in einem Tätowierladen an der Webergasse. Drei Männer hatten in jenem Geschäft im Rotlichtviertel randaliert, bis der Inhaber zur Flinte griff und vor dem Lokal einen Schuss abgab.

Der Getroffene gehörte zum Angreifertrio; er wurde nicht schwer verletzt. Gemäss dem Sprecher war die Waffe nach derzeitigen Erkenntnissen nicht mit Metallmunition geladen, sondern mit Gummischrot.

Wie lange die vier in Polizeigewahrsam bleiben, ist noch offen. Ermittlungen laufen.