Laut Medienmitteilung der Kriminalpolizei ergaben die bisherigen Ermittlungen, dass es kurz zuvor vor der Disco Velvet in den Steinentorstrasse zwischen rund 20 Personen aus noch unbekannten Gründen zu einer verbalen und tätlichen Auseinandersetzung gekommen war.

In deren Verlauf wurde auch der 31-Jährige von einem Unbekannten geschlagen. Daraufhin flüchtete dieser, verfolgt von dem Unbekannten und dessen Begleiter. Die beiden Männer stiegen in der Folge in ein Fahrzeug und verfolgten, unter Missachtung der Verkehrsregeln, den 31-Jährigen. Auf dem Trottoir beim Birsig fuhren sie auf ihn zu, sodass er auf die Motorhaube stürzte und dann zu Boden fiel. Dabei wurde er leicht verletzt. Es gelang ihm, bis zum Eingang des Waaghofs zu flüchten, von wo aus er die Polizei alarmierte. Die Täter fuhren in Richtung Zoo davon. Trotz einer sofortigen Fahndung durch die Polizei und die Grenzwache gelang ihnen die Flucht über das Zollamt Lysbüchel nach Frankreich.

Das Opfer wurde durch die Polizei in die Notfallstation eingewiesen und musste ambulante medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Gesucht werden:

1. Unbekannter, Fahrzeuglenker, ca. 35 Jahre alt, ca. 165 cm gross, dunkler Teint, Dreitagebart, kräftige Statur, ca. 70 kg schwer, kurze dunkle Haare, blaues T-Shirt, Hose (Stil Latzhose), sprach Arabisch.

2. Unbekannter, Beifahrer, ca. 30 Jahre alt, ca. 165 cm gross, heller Teint, kräftige Statur, kurze dunkle Haare, trug dunkle Kleider, sprach Arabisch und Französisch.

Fahrzeug: Personenwagen, blauer Peugeot, mit französischen Kontrollschildern.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.