Region Basel

Nach überschrittenen Grenzwerten: Ozonbelastung soll bald abnehmen

(Symbolbild)

Die Ozonbelastung in der Region Basel ist relativ hoch.

(Symbolbild)

Die Ozonwerte haben in der Region Basel bereits seit Ende Juni die Grenzwerte überschritten. Experten rechnen aber damit, dass die Werte in den nächsten Tagen zurückgehen werden.

Die Ozonbelastung in der Region Basel ist mit 180 Mikrogramm pro Kubikmeter in den letzten Tag relativ hoch gewesen. Markus Camenzind, Leiter der Abteilung Luftqualität und Messtechnik im Lufthygieneamt beider Basel, sagt: «Wir rechnen aber damit, dass die Werte in den nächsten Tagen zurückgehen, spätestens ab Freitag.» Der letzte Luftreinhalteplan beider Basel stammt von 2016. In ihm wurden acht damals neue Massnahmen beschlossen.

Der Grenzwert von 120 Mikrogramm wurde bereits seit Ende Juni 2018 oft überschritten. Besondere Massnahmen seien nicht ergriffen worden. «Die Ozoninformation wird zentral über ein Gremium aus Bund und Kantonen gesteuert. Aufgrund der Prognosen wurde am Montagvormittag entschieden, offiziell nicht über die Ozonbelastung zu informieren», sagt Camenzind. 

Autor

Peter Schenk

Peter Schenk

Meistgesehen

Artboard 1