Jungtiere im Jahr 2020
Nachwuchs-Welle im Basler Zolli – eine Übersicht mit hohem Jöö-Faktor

In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres kamen im Zolli einige Tiere zur Welt. Von jungen Äffchen über Kängurus bis hin zu Flusspferden war alles dabei.

Laura Pirroncello
Drucken
Nachwuchs bei den Erdmännchen.
48 Bilder
Nachwuchs bei den Erdmännchen.
Herumstolpernde, junge Zwergziegen in Basel.
Herumstolpernde, junge Zwergziegen in Basel.
Die Kleinen erkunden neugierig ihr Gehäge.
Die grauen Entchen sind namentlich junge Koskorobaschwäne.
Die grauen Entchen sind namentlich junge Koskorobaschwäne.
Der Nachwuchs bei den Königspinguinen wird schnell gross.
Der Nachwuchs bei den Königspinguinen wird schnell gross.
Das junge Zwergflusspferd trägt den Namen Queyha.
Mit seinen Eltern erkundet es sein Gehäge.
Die Waldrappen lehren ihren Jungen, wie man Nahrung zu sich nimmt.
Die Waldrappen lehren ihren Jungen, wie man Nahrung zu sich nimmt.
Die Waldrappen lehren ihren Jungen, wie man Nahrung zu sich nimmt.
Auch die Seidenreiher verzeichnen Zuwachs.
Die Flamingo-Eltern füttern ihre Jungen mit einem blutroten Sekret.
Die Jungen der Rosaflamingos haben erst rosane Beine, danach graue und erst dann werden sie wieder rosa.
Die Flamingo-Jungen versammeln sich in einem Kindergarten wie zwei "Aufpassern".
Totenkofpäffchen klammern sich gerne auf dem Rücken ihrer Mütter fest.
Totenkofpäffchen klammern sich gerne auf dem Rücken ihrer Mütter fest.
Die insgesamt acht Jungen sind die ersten in Basel seit zwei Jahren.
Die insgesamt acht Jungen sind die ersten in Basel seit zwei Jahren.
Nach wenigen Wochen wagen die jungen Steinkäuze bereits erste Flugversuche.
Nach wenigen Wochen wagen die jungen Steinkäuze bereits erste Flugversuche.
Nach wenigen Wochen wagen die jungen Steinkäuze bereits erste Flugversuche.
Jungtiere Zolli 2020
Einmal bei der offiziellen Geburt, die man aber als Betrachter nicht mitbekommt.
Das zweite Mal, wenn das Junge zum ersten Mal seinen Kopf aus dem Beutel streckt und man es zum ersten Mal richtig sieht.
Die jungen Gürtelvaris werden zuerst in einer Wufkiste im Zolli von den Eltern abgelegt.
In der Natur werden dafür verlassene Baumhöhlen benutzt.
Dort bleiben sie für sechs Wochen.
Im Gegensatz zu manch anderen Primatenarten tragen die Varis ihre Jungen nicht herum.
Im Gegensatz zu manch anderen Primatenarten tragen die Varis ihre Jungen nicht herum.
Die jungen australischen Süsswasserkrokodile sind die ersten Süsswasserkrokodile in Basel.
Insgesamt schlüpften drei Süsswasserkrokodile, zwei überlebten,
Beide Elternteile kümmern sich um ihren Nachwuchs.
Auch bei den Nilkrokodilen gabs Nachwuchs.
Bei den Klammeraffen gebaren gleich zwei Weibchen Junge.
Die Kleinen gehören einer in der Natur stark gefährdeten Art an.
Die süssen Tiere sind von Südmexiko bis Panama zu Hause.
Ihre natürliche Umgebung ist der Regenwald.
Trotz ihrer eher geringen Grösse können sie bis zu 10 Meter weit springen.
Die Somali-Wildeselstute Tana hat ein Hengstfohlen geboren.
Der Name des Kleines ist Rehani.
Wegen der Klimaerwärmung und der Menschen gehören Somali-Wildesel zu den bedrohten Tierarten.
In der Natur gibt es gerade mal noch 200 Tiere.

Nachwuchs bei den Erdmännchen.

Zoo Basel

Männchen und Weibchen waren fleissig im Jahr 2020. Bei über zehn verschiedenen Tierarten kam es bis zum heutigen Stand zu Nachwuchs.

In der Bildergalerie können Sie sich einen Überblick über die Jungtiere im Zolli verschaffen. Ein grosses «Jöö» ist bei diesen Bildern und Videos garantiert.

Aktuelle Nachrichten