TNW
Neu lässt sich U-Abo auch mitten im Monat lösen

Der Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) will den Kundenservice verbessern: Ab Herbst sollen die Monats- und Jahres-U-Abos nicht mehr nur für den Kalendermonat respektive das Kalenderjahr, sondern ab einem beliebigen Tag – also mit Fliessdatum – gelöst werden können.

Drucken
Teilen
Das Einzahlungsschein-System verunmöglichte bisher die Einführung eines U-Abos mit flexiblen Daten. (Archiv)

Das Einzahlungsschein-System verunmöglichte bisher die Einführung eines U-Abos mit flexiblen Daten. (Archiv)

AZ-Archiv

Dies sagte Patrick Zingg, Leiter Postauto Nordwestschweiz, an einer Podiumsveranstaltung in Liestal. TNW-Geschäftsführer Adrian Brodbeck bestätigt auf Anfrage, dass der TNW mit Hochdruck an einer technischen Lösung arbeite, schwächt aber zugleich die Aussage des Postauto-Chefs ab: «Ich bin zuversichtlich, dass die Abos mit Fliessdatum ab Herbst verfügbar sind.»

Der TNW hinkt hier hinterher: Im Zürcher Verkehrsverbund sind Abos seit je an beliebigen Tagen erhältlich. Grund sind die vorgedruckten Einzahlungsscheine, die nach dem Abstempeln auf der Post als Fahrausweis dienen. Dieses spezielle System verunmöglicht im TNW Abos mit Fliessdatum. Voraussetzung dafür ist eine Grundkarte wie die U-Abo-Card, das Halbtax oder der Swisspass. Laut Brodbeck werden noch immer die Hälfte der TNW-Abos per Einzahlungsschein gelöst. Die Einführung des Fliessdatums ist im TNW seit Jahren ein Thema; der Grundsatzentscheid fiel bereits Ende 2013.(haj)