«Slide my City»
Neue Attraktion: Riesige Wasserrutschbahn kommt nach Basel

Seit einigen Jahren sorgt in Schweizer Städten eine Wasserrutsche für Abkühlung. In diesem Jahr kommt «Slide my City» auch nach Basel.

Samuel Hufschmid
Drucken
Teilen
«Slide my City» kommt diesen Sommer auch nach Basel.
11 Bilder
Die riesen Wasserrutsche sorgte bereits in diversen Schweizer Städten für einen riesen Wasserspass.
Die Wasserrutsche ist 200 Meter lang.
Die Tickets kosten zwischen 4 und 21 Franken. Der Schwimmreif kostet noch zusätzliche 10 Franken...
... jedoch hat es nur eine begrenzte Anzahl.
Viele tauchen deshalb mit dem eigenen Schwimmreifen auf.
Nach dem Rutschen geht es dann zu Fuss wieder nach oben. Mit einem Ticket kann man während 60 Minuten soviel rutschen wie man will.
«Slide my City»
Einige lassen sich für den Rutschspass kultige Kostüme einfallen.

«Slide my City» kommt diesen Sommer auch nach Basel.

slidemycity.ch

Entweder kennen die Veranstalter Basel nicht – oder es sind Adrenalin-Junkies der gröberen Art. Diese beiden Behauptungen stimmen zwar beide nicht, dürften aber dem einen oder anderen Städter in den Kopf schiessen, wenn er hört, wo die Riesenrutschbahn aufgestellt werden soll: Den Mühlenberg hinunter, diesen Steilhang vom Schöneck-Brunnen in der St. Alban-Vorstadt zum Rhein.

10 Prozent beträgt die Steigung auf den mittleren 60 Metern, wie eine Recherche im offiziellen Stadtplan ergibt. Kein Problem, sagt Veranstalter Silvan Müller, der seine Rutschbahn schon in mehreren Schweizer Städten aufgestellt hat. Mehr noch: «Die Strecke ist perfekt und der Betrieb absolut ungefährlich, da wir die Geschwindigkeit steuern können. Dazu die Sicht auf den Rhein beim Rutschen, das ist ein Traum.»

Eine definitive Bewilligung für die beiden Bundesfeier-Tage 31. Juli und 1. August liegt zwar noch nicht vor, dennoch werden bereits jetzt Tickets für 4 bis 21 Franken pro Stunde verkauft. «Die Reservation für die Veranstaltung ist eingetragen und die Bewilligungseingabe wurde getätigt. Da wir die notwendigen Vorgaben erfüllen können, gehen wir davon aus, die Bewilligung zu erhalten.» Das Baudepartement nahm auf Anfrage keine Stellung zum laufenden Bewilligungsverfahren.

Die «Slide my City»-Rutschbahn wird in diesem Jahr erstmals in Basel aufgebaut. Insgesamt geht sie in die vierte Saison, bisher kamen unter anderen Zürich, Bern und St. Gallen (Bild) zum Rutsch-Spass. «Wir freuen uns sehr, die Rutschbahn in diesem Jahr nun auch in Basel aufstellen zu können», sagt Müller.

Gerutscht wird auf diversen Rutschunterlagen, die entweder selbst mitgebracht oder vor Ort gemietet oder gekauft werden können. Surfbretter und andere harte Gegenstände sind hingegen aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Die Rutschbahn ist zudem mit einer dicken Schaumstoff-Unterlage gepolstert, wie der Event-Website zu entnehmen ist.

Rutsche auch auf Bruderholz

Kurioserweise dürfte 2018 in Basel zum Jahr der Wasserrutschens werden. Gemäss Plan der Allmendverwaltung ist nämlich noch ein zweites Gelände für eine Wasserrutsche reserviert, nämlich die Wiese beim Wasserturm. Stattfinden soll dieser Event vom 22. bis 24. Juni. Die Organisatoren sind der bz bisher unbekannt, da sie von der Allmendverwaltung aus Datenschutzgründen nicht genannt werden. Unklar ist deshalb auch, in welcher Form und auf welcher Strecke gerutscht werden soll.

Dass es einen zweiten Rutsch-Anbieter gibt, ist «Slide my City»-Organisator Müller bisher nicht bekannt. Er sagt aber: «Das kann ich mir gut vorstellen, wir stellen allgemein ein gesteigertes Interesse an dieser Veranstaltungsform fest, was uns natürlich sehr freut.»