Flugverkehr
Neue Swiss-Tarife ab Basel: Easyjet ist dennoch günstiger

Seit Mittwoch hat die Fluggesellschaft Swiss ein neues Preiskonzept für Europa-Flüge ab Basel. Auch Einfach-Flüge sind jetzt zu relativ günstigen Tarifen erhältlich. Doch bei Easyjet findet man immer noch die billigeren Preise.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Maschine der Swiss auf dem Basler Euro-Airport.

Eine Maschine der Swiss auf dem Basler Euro-Airport.

Keystone

Seit Mittwoch gilt bei der Fluggesellschaft Swiss ein neues Preiskonzept für Europa-Flüge ab Basel zu folgenden Destinationen: Barcelona, Hamburg, London City, Palma de Mallorca und Prag. Swiss reagiere damit auf sich verändernde Kundenbedürfnisse, heisst es in einer Medienmitteilung. Auch Einfach-Flüge sind jetzt zu mehr oder weniger günstigen Tarifen erhältlich. Das Preiskonzept wurde bereits Ende Juni 2014 für Europa-Flüge ab Zürich eingeführt.

Die Angebote setzen keine Mindestaufenthaltsdauer an der Zieldestination voraus. Die One-Way-Tarife starten bei 79 Franken (Economy Class) beziehungsweise 109 Franken (Business Class). Ausserdem profitieren Passagiere sowohl ab Zürich als auch ab Basel von niedrigeren Business-Class-Retourtarifen ab 199 Franken. Im Juli hat Swiss überdies eine kostenpflichtige Sitzplatzreservation eingeführt, die pro Europaflug von 9 bis 35 Franken (für Sitze mit mehr Beinfreiheit) reicht; auf der Langstrecke müssen Kunden bis zu 99 Franken pro Weg dafür bezahlen.

Eine Kurzstichprobe der bz zeigt, dass Swiss die Preise von Easyjet auf der Strecke nach London nicht ganz erreicht. Allerdings fliegt Swiss den Stadtflughafen London City an, der viel rascher und günstiger erreichbar ist. Zudem gibt es bei Swiss einen Snack an Bord. Ebenfalls im Preis inbegriffen ist die Aufgabe von Freigepäck je nach gültiger Freigepäckmenge.

Der Tagesrand-Retourflug kostete am Mittwoch bei Swiss für Montag, den 18. August, 434 Franken, bei Easyjet 280 Franken. Einen Monat später liegen die Tarife bei 284 (Swiss) bzw. 131 Franken (Easyjet). Neu können über swiss.com Überraschungsangebote wie Champagner oder Wein an Bord bestellt werden.

Zum Thema Eurowings, die künftig anstelle der Swiss ab Basel fliegen wird, wollte man auf der Swiss-Medienstelle keinerlei Stellung nehmen. Nicht vom neuen Preissystem betroffen sind die Flüge, die von Partnerairlines ab Basel angeboten werden. So kostet ein Tagesrand-Flug nach Brüssel mindestens 1686 Franken. (sts)