Tierpark
Neue Wildkatzen-Anlage in den Langen Erlen eröffnet

Die Wildkatzen im Tierpark Lange Erlen in Basel haben eine neue Anlage bezogen. Sie besteht aus zwei Kammern, je eine für das Männchen und das Weibchen. Der Stall für die zwei Tiere befindet sich in einem künstlichen Nagelfluhfelsen.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Wildkatze schaut scheu in ihr neues Zuhause im Gehege im Tierpark Lange Erlen in Basel

Eine Wildkatze schaut scheu in ihr neues Zuhause im Gehege im Tierpark Lange Erlen in Basel

Keystone

Die Anlage kostete 0,5 Millionen Franken und wurde von der Ulrich Stamm-Wohltätigkeitsstiftung finanziert. Für Abwechslung im Alltag der Tiere wird demnächst eine computergesteuerte Fütterung sorgen, wie der Tierpark am Montag mitteilte.

Im Tierpark sind zudem die Bündner Strahlenziegen aus dem Ökonomiegebäude ausgezogen, in dem sie mit den Poitou-Eseln gelebt hatten. Die Ziegen erhielten einen neuen Stall. Mit dieser Trennung erhofft sich der Tierpark grössere Erfolge bei der Züchtung der Poitou-Esel.

Derzeit sind im Park Junge bei den Strahlenziegen und den Walliser Landschafen zu sehen. Ausserdem brüten 14 Strochenpaare in den Bäumen.