In Basel getauft

Neuer Anstrich und Name: Flusskreuzfahrtschiff «MS Thurgau Prestige» tritt erste Reise nach Frankfurt an

Aufgefrischt: Die «MS Suisse Jewel» der Reederei Scylla tritt als «MS Thurgau Prestige» am Donnerstag ihre erste Reise unter Reiseveranstalter Thurgau Travel an.

Die Thurgauer Apfelkönigin fungierte am Donnerstag in Basel als Taufpatin für ein Flusskreuzfahrtschiff. Wie es sich gehört, wurde die «MS Thurgau Prestige» mit Champagner begossen und mit einer festlichen Torte gefeiert. Zuvor war das neunjährige Schiff der Reederei Scylla als «MS Suisse Jewel» bekannt. Für ihr neues Engagement unter der Flagge von «Thurgau Travel» wurde die Innenausstattung aufgefrischt und die Aussenbeschriftung angepasst.

Die Tauffahrt führt die «MS Prestige» nach Frankfurt, danach wird sie mit Thurgau Travel das ganze Jahr auf dem Rhein und seinen Nebenflüssen unterwegs sein. Das Kreuzfahrtschiff bietet Platz für 124 Passagiere, die von 36 Crewmitgliedern rund um die Uhr versorgt werden. Besonders beliebt ist bei den Gästen die Route Basel-Amsterdam-Basel. Sie dauert neun Tage und bietet acht verschiedene Stadtbesichtigungen.  

Thurgau-Travel-Geschäftsführer Hans Kaufmann ist begeistert über den Neuzugang aus der Scylla-Flotte. Er freut sich besonders über kleine Details, wie beispielsweise das speziell angefertigte Bordpiano oder das grosszügige bequeme Steuerhaus. «So etwas sieht man sonst nicht». Auch die ersten Gäste scheinen beeindruckt. Auf der Tauffahrt werden sie erfahren, ob die luxuriöse «MS Prestige» hält, was sie verspricht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1