Das ehemalige Restaurant Birseckerhof an der Binningerstrasse 9, das seit Februar 2018 leer steht, hat einen neuen Pächter. Es handelt sich um Biagio Malagrino, wie Joachim Schütz von der Hauseigentümerin Swiss Finance & Property gegenüber der bz bestätigt. Der sogenannte Rohbaumietvertrag sei seit 15. Juni 2018 in Kraft. Derzeit laufen noch Umbauarbeiten.

Der ehemalige Geschäftsführer des «Birseckerhofs», Ivan Savicevic, gab unter anderem als Grund für die Aufgabe an, dass das Restaurant mit nur vier Tischen im Freien im Sommer nicht attraktiv sei.

Wie Malagrino dieser Herausforderung begegnen will, bleibt (noch) unklar: Er war die vergangenen zwei Tage weder telefonisch noch per Mail erreichbar. Allerdings hängt an der Eingangstüre des «Birseckerhofs» seit wenigen Tagen ein Schild mit der Aufschrift: «Birseckerhof, Gutbürgliche Küche, Neu-Eröffnung Mitte Sept 2018». Dasselbe Bild hat Malagrino am vergangenen Wochenende auf seiner Facebookseite gepostet.

Malagrino ist in der regionalen Gastroszene kein Unbekannter: Mit der Firma Napolino betreibt er die Restaurants Trattoria degli Artisti zur Harmonie und zur Ziegelei, beide in Allschwil, sowie die Osteria Little Italy (ehemals Colosseo) an der Binningerstrasse 15 in Basel. Letzteres befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des «Birseckerhof».