Unfall

Neulenkerin baut stark betrunken einen schweren Unfall in Basel

Am frühen Karfreitagmorgen ereignete sich bei der Dufourstrasse in Basel ein schwerer Autounfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Das Unfallauto wurde zerstört. Die Unfallverursacherin war unter Alkohohl- und Drogeneinfluss gestanden.

Eine 23-jährige Neulenkerin entzog sich am frühen Morgen des Karfreitags einer Polizeikontrolle. Sie fuhr dabei mit hoher Geschwindigkeit vom Bankenplatz her durch den St. Alban-Graben. Auf der Höhe der Dufourstrasse verlor sie die Kontrolle über ihren BMW und krachte mit voller Wucht in eine Verkehrsinsel. Das Auto hob durch die Wucht des Aufpralls von der Strasse ab und landete erst nach einigen Metern wieder auf dem Boden. Danach durchbrach das Auto eine Baustellenabschrankung und touchierte einen Baustellen-Anhänger und das Schild eines Pneubaggers. Dabei wurde die Beifahrertür komplett abgerissen.

Der Beifahrer wurde beim Unfall schwer verletzt. Bei der Kontrolle ergab sich, dass die Lenkerin Alkohol und Drogen konsumiert hatte. Ihr wurde der Führerausweis sofort auf unbestimmte Zeit abgenommen. Die Verkehrspolizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1