Regierungspräsident Guy Morin wollte zum Anlass der Earth Hour von morgen Samstag eine Wette eingehen:  «Wenn sich bis Ende März 1000 Personen verpflichten, eine Stromsparschiene zu montieren, mache ich einen kleinen Stadtrundgang», erklärt Morin.
So weit kommt es jetzt nun aber nicht. Nur gerade 130 Personen haben sich auf der Homepage www.aue.ch/earthhour dazu verplichtet. Somit ist die Wette nicht zustande gekommen und der Stadtrundgang fällt aus, was Regierungspräsident Guy Morin sehr bedauert.

Die ursprünglich vom WWF Australia einberufene «Earth Hour» findet in diesem Jahr weltweit statt. Am 31. März um 20:30 Uhr erlöschen in über 5000 Städten die Beleuchtungen der jeweiligen Wahrzeichen für eine Stunde.

Auch Schweizer Städte wie Basel und Zürich sind begeisterte Unterstützer der Aktion. Neben allen grossen Städten wollen in diesem Jahr erstmals auch kleinere Städtchen auf den Umweltschutz aufmerksam machen. (agt)