Eigentlich ist Schenken ja etwas Wunderschönes. Man nimmt sich Zeit, um für eine ganz spezielle Person etwas ganz Spezielles auszusuchen, zu verpacken und aufzubewahren. Und wenn die beschenkte Person beim Auspacken Freude hat, freut einen das genauso.

Vor Weihnachten kann Schenken aber schnell in ein Stressgefühl kippen. Im Dezember hat man kaum Zeit, um auf Entdeckungstour zu gehen, und die guten Ideen hat man schon am letzten Weihnachtsfest verbraten. Zu teuer solls auch nicht sein. Und dann kommt noch der Anspruch an einen selber hinzu: Wenn man was Langweiliges schenkt, kann man genauso gut nichts schenken. Online-Shopping ist eine Idee und wird immer häufiger genutzt. Kein Wunder: Man kann bequem von zu Hause aus etwas aussuchen und es sich teilweise schon verpackt schicken lassen. Doch gerade vor Weihnachten ist das Shopping im Internet tückisch. Insbesondere wenn der Versand vom Ausland aus erfolgt, kann es vorkommen, dass das Weihnachtsgeschenk nicht mehr rechtzeitig zum Festtag eintrifft. Ganz einfach, weil die Post- und Versandfirmen überlastet sind. Damit wäre das Fest dann endgültig ruiniert.

Wo sind die Geheimtipps?

Glücklicherweise gibt es in Basel eine Fülle von kleinen Geschäften, die ein sorgfältiges Sortiment pflegen und auf die Verlass ist. Wer den Läden an den Haupteinkaufsstrassen entgehen will, die ohnehin meistens das Altbekannte anbieten, muss aber wissen, wo sich die kleineren, unabhängigen Shops befinden. Denn diese können sich die Miete an der Freien Strasse oder der Gerbergasse nicht leisten. Ein guter Tipp ist der Spalenberg, wo sich im letzten Jahr viel getan hat. Auch die Feldbergstrasse mausert sich mehr und mehr zur alternativen Innenstadt.

Als Orientierungshilfe hat die bz sechs spezielle Läden ausgewählt, die Geschenke für fast jede Persönlichkeit bereithalten und die es nur in Basel gibt. Jetzt müssen Sie nur noch den Weg in die Innenstadt auf sich nehmen. Aber Vorsicht: am besten nicht an einem Sonntagsverkauf. Denn dieser ist trotz aller guten Tipps sehr stressförderlich.

Museumshops sind ja grundsätzlich immer gute Orte für kreative Geschenke. Oft ähneln sie sich im Angebot aber sehr und bieten kunstvolle Massenware an. Nicht so der Laden des Basler Papiermuseums. Hier findet man Dinge, von denen man nicht gewusst hat, dass es sie gibt. Seltene Papiere, oft handgeschöpft; Federn zum Schreiben oder auch Schöpfsets zum Selbermachen. Und wer kein Interesse an solchen Geschenken hat, findet immerhin einzigartiges Geschenkpapier. Tiefe und mittlere Preise,St. Alban-Tal 37www.papiermuseum.ch

Papiermuseum-Laden

Museumshops sind ja grundsätzlich immer gute Orte für kreative Geschenke. Oft ähneln sie sich im Angebot aber sehr und bieten kunstvolle Massenware an. Nicht so der Laden des Basler Papiermuseums. Hier findet man Dinge, von denen man nicht gewusst hat, dass es sie gibt. Seltene Papiere, oft handgeschöpft; Federn zum Schreiben oder auch Schöpfsets zum Selbermachen. Und wer kein Interesse an solchen Geschenken hat, findet immerhin einzigartiges Geschenkpapier. Tiefe und mittlere Preise,St. Alban-Tal 37www.papiermuseum.ch

Hier dreht sich alles ums Handwerk. Dabei ist Taktil mehr als ein Laden. Es werden Kurse angeboten und lokale Produzenten können sich vernetzen. Entsprechend nennt sich Taktil «Work/Shop». Der Laden ist eine Fundgrube, in der Recycling und «Upcycling» (Neuverwendung von Abfallprodukten) eine wichtige Rolle spielen. Hier findet man Schmuck, bedruckte Krawatten oder auch vegane Handschuhe. Die selbstbedruckten Bierdeckel erfreuen sich grosser Beliebtheit. Einzigartigkeit ist garantiert. Alle Preiskategorien,Feldbergstrasse 39www.taktilworkshop.ch

Taktil

Hier dreht sich alles ums Handwerk. Dabei ist Taktil mehr als ein Laden. Es werden Kurse angeboten und lokale Produzenten können sich vernetzen. Entsprechend nennt sich Taktil «Work/Shop». Der Laden ist eine Fundgrube, in der Recycling und «Upcycling» (Neuverwendung von Abfallprodukten) eine wichtige Rolle spielen. Hier findet man Schmuck, bedruckte Krawatten oder auch vegane Handschuhe. Die selbstbedruckten Bierdeckel erfreuen sich grosser Beliebtheit. Einzigartigkeit ist garantiert. Alle Preiskategorien,Feldbergstrasse 39www.taktilworkshop.ch

Der Klassiker unter den Basler Geschenkshops. Der japanisch geführte Laden am Spalenberg hat ein buntes, abwechslungsreiches, aber kein ausuferndes Angebot. Alle Gegenstände sind sowohl funktional wie auch schön designt. Zum Beispiel schicke Lesebrillen zu einem vernünftigen Preis. Diese sind heuer übrigens die Verkaufsschlager, zusammen mit Weckern, die man einfach umzukehren braucht, wenn sie läuten. Oben steht «On» – unten «Off». Das versteht man auch im Halbschlaf. Tiefe und mittlere Preise, Spalenberg 38www.sevensisters.ch

Seven Sisters

Der Klassiker unter den Basler Geschenkshops. Der japanisch geführte Laden am Spalenberg hat ein buntes, abwechslungsreiches, aber kein ausuferndes Angebot. Alle Gegenstände sind sowohl funktional wie auch schön designt. Zum Beispiel schicke Lesebrillen zu einem vernünftigen Preis. Diese sind heuer übrigens die Verkaufsschlager, zusammen mit Weckern, die man einfach umzukehren braucht, wenn sie läuten. Oben steht «On» – unten «Off». Das versteht man auch im Halbschlaf. Tiefe und mittlere Preise, Spalenberg 38www.sevensisters.ch

«Wir wollen für jeden etwas im Sortiment haben, vom Buschi bis zum Grosi», sagt Inhaberin Caroline Brun. Wer sich umschaut, stellt fest: Das ist gelungen. Gerade frisch eingetroffen und ein Verkaufsschlager sind selbst verstellbare Kalender vom Museum of Modern Art in New York. Das Geschäft, dass auch Designermöbel verkauft und innenarchitektonische Beratungen anbietet, will Farbe in den Haushalt bringen. Unter dem Weihnachtsbaum macht sich das auch nicht schlecht. Alle Preiskategorien,Rebgasse 54www.gopf.ch

Gopf

«Wir wollen für jeden etwas im Sortiment haben, vom Buschi bis zum Grosi», sagt Inhaberin Caroline Brun. Wer sich umschaut, stellt fest: Das ist gelungen. Gerade frisch eingetroffen und ein Verkaufsschlager sind selbst verstellbare Kalender vom Museum of Modern Art in New York. Das Geschäft, dass auch Designermöbel verkauft und innenarchitektonische Beratungen anbietet, will Farbe in den Haushalt bringen. Unter dem Weihnachtsbaum macht sich das auch nicht schlecht. Alle Preiskategorien,Rebgasse 54www.gopf.ch

Mode und Accessoires aus der ganzen Welt – natürlich fair produziert. So lässt sich das Konzept des kleinen Ladens in der Nähe des Wettsteinplatzes zusammenfassen. Die Besitzerin ist selbst in Moçambique aufgewachsen und hat entsprechend Buntes im Angebot: Caps, Etuis, Keramik, Socken, Accessoires, Einrichtungsgegenstände. Speziell für Weihnachten wurde für Ahoi Ahoi Christbaumdekoration angefertigt – etwa schwarze Weihnachtskugeln. Für Menschen, die Individualität schätzen. Tiefe und mittlere Preise, Riehentorstrasse 14ahoiahoi.allyou.net

Ahoi Ahoi

Mode und Accessoires aus der ganzen Welt – natürlich fair produziert. So lässt sich das Konzept des kleinen Ladens in der Nähe des Wettsteinplatzes zusammenfassen. Die Besitzerin ist selbst in Moçambique aufgewachsen und hat entsprechend Buntes im Angebot: Caps, Etuis, Keramik, Socken, Accessoires, Einrichtungsgegenstände. Speziell für Weihnachten wurde für Ahoi Ahoi Christbaumdekoration angefertigt – etwa schwarze Weihnachtskugeln. Für Menschen, die Individualität schätzen. Tiefe und mittlere Preise, Riehentorstrasse 14ahoiahoi.allyou.net

Zwei Dinge will der noch junge Laden am Rheinsprung miteinander verbinden: Genuss und Ästhetik. Der Name ist Programm. Zu kaufen gibt es edle Tropfen und Kunsthandwerk – kombiniert für einen gemütlichen Abend in einer stilvoll eingerichteten Stube. Sowohl die Weine, die Obstbrände als auch die Interieur-Teile sind sorgfältig ausgewählt. «Wir achten darauf, dass unsere Objekte einen Bezug zur Region haben», sagt Ladeninhaber Mike Gasser und lacht: «Ausser bei den Weinen.» Mittlere bis hohe Preise, Rheinsprung 1www.weinunddesign.ch

Wein und Design

Zwei Dinge will der noch junge Laden am Rheinsprung miteinander verbinden: Genuss und Ästhetik. Der Name ist Programm. Zu kaufen gibt es edle Tropfen und Kunsthandwerk – kombiniert für einen gemütlichen Abend in einer stilvoll eingerichteten Stube. Sowohl die Weine, die Obstbrände als auch die Interieur-Teile sind sorgfältig ausgewählt. «Wir achten darauf, dass unsere Objekte einen Bezug zur Region haben», sagt Ladeninhaber Mike Gasser und lacht: «Ausser bei den Weinen.» Mittlere bis hohe Preise, Rheinsprung 1www.weinunddesign.ch