Die 21. Sammelaktion der AZ Medien in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Margrit Fuchs Ruanda verlief wiederum überaus erfolgreich. Innerhalb von zwei Wochen haben die Leserinnen und Leser telefonisch oder per Mail Spenden in Höhe von 711'675 Franken zugesagt.

Dies ist der dritthöchste Betrag, der seit Beginn dieser Ruanda-Weihnachtssammlungen 1993 angemeldet wurde. Da die Spenderinnen und Spender selber die Zweckbestimmung wählen können, ergab sich folgende Aufteilung: 218'300 Franken für Schulgelder, 175'370 Franken für Viehspenden (879 Milchgeissen, 154 Kühe, 253 Schweine), 109'670 Franken für die Betreuung von Waisen- und Strassenkinder-Haushalten, 208'335 Franken für die weiteren Aktivitäten des Hilfswerkes Margrit Fuchs.

Erfahrungsgemäss werden viele Beiträge bei der Überweisung aufgerundet, weitere Einzahlungen sind der Spendenzentrale nicht gemeldet worden, sodass sich das Gesamtergebnis bis Ende Januar auf rund 780'000 Franken erhöhen dürfte.

Redaktion und Verlag der beteiligten Zeitungen wie auch die Stiftung Hilfswerk Margrit Fuchs Ruanda möchten sich für die grossartige Unterstützung herzlich bedanken. Tausende von Notleidenden, von Kindern und Familien werden 2015 von dieser Hilfe profitieren.