Die Geschäftsleitung des Life Science-Konzerns Novartis ist wieder ein reiner Männerclub: Naomi Kelman, die dem Gremium als einzige Frau erst seit Anfang Jahr als ordentliches Mitglied angehörte, hat ihren Posten bereits wieder verlassen.

Novartis gab den Wechsel an der Spitze seiner OTC-Division (Over the Counter - OTC) in der Nacht auf Donnerstag bekannt. Neu für das Geschäft mit den nicht-rezeptpflichtigen Medikamenten zuständig ist Brian McNamara, der seit sieben Jahren bei Novartis tätig ist und in der OTC-Division diverse Schlüsselpositionen bekleidete, wie es in einer Mitteilung heisst.

Zuvor bei Johnson & Johnson

Zu Novartis gestossen war Naomi Kelman vor Jahresfrist. Zuvor war sie bei Johnson & Johnson tätig gewesen. Als neue Leiterin der Division OTC mit Sitz in New Jersey in den USA war sie zunächst ständige Beisitzerin der Geschäftsleitung von Novartis. Auf den 1. Januar 2012 wurde sie ordentliches Mitglied.

Zur OTC-Sparte, die 2011 einen Umsatz von 4,6 Mrd. Dollar erzielt hatte, gehört auch das Werk Nyon VD, das während Kelmans kurzer Amtszeit als Divisionschefin hätte geschlossen werden sollen. 320 Angestellte hätten dadurch ihren Job verloren. Dieses Vorhaben führte zu massiven Protesten und einem Warnstreik.

Nach dem Konsultationsverfahren verzichtete Novartis auf die Schliessung des Werks Nyon. Zu diesem Entscheid beigetragen haben auch Zugeständnisse der Belegschaft und des Kantons Waadt. (sda)