Die Regierungen von Baselland und Basel-Stadt hätten daher die Weiterführung des Numerus Clausus genehmigt. Für die Zulassung zum Medizinstudium werden nun unter Federführung der Schweizerischen Universitätskonferenz gesamtschweizerisch koordinierte Eignungstests durchgeführt.

Das Niveau der Ausbildungskapazitäten für Medizin werde trotz der Diskussionen über den drohenden Ärztemangel nicht erhöht, heisst es zudem weiter. Dieses Niveau habe schon letzten Sommer festgelegt werden müssen, und eine Erhöhung sei frühestens per Studienjahr 2014/2015 möglich. Die Frage sei Thema der Verhandlungen der beiden Basel und der Uni zum Leistungsauftrag 2014-2017.