Abgang

Nun ist bei Telebasel auch die Chefredaktorin weg

Nach Telebasel führt der berufliche Weg von Karin Müller nach Zürich.

Nach Telebasel führt der berufliche Weg von Karin Müller nach Zürich.

Karin Müller ist ab Ende Oktober nicht mehr Chefredaktorin bei Telebasel und telebasel.ch. Nach sechs Jahren für das Medienunternehmen hat sie sich entschieden, einen neuen Laufbahnschritt vorzunehmen.

Karin Müller, seit sechs Jahren Chefredaktorin von Telebasel, verlässt den Lokalsender. Laut einer Mitteilung hat sie bereits Anfang Juni bei Stiftungsratspräsident Niggi Tamm ihre Kündigung eingereicht. Sie übernimmt im neuen Jahr die Leitung der Regionalen Arbeitsvermittlung (RAV) im zürcherischen Meilen. Kommuniziert wurde der Abgang erst jetzt, weil es «Gespräche über die formelle Kündigung hinaus» gegeben habe und nicht zuletzt wegen seiner Ferien, sagt Tamm auf Anfrage. Was in seiner Begründung nicht enthalten ist: Ende Juni vollzog Tamm die vorzeitige Trennung vom umstrittenen Stiftungsrat und Geschäftsführer Michael Bornhäusser, da «keine tragfähige Basis für eine weitere Zusammenarbeit besteht», wie er damals sagte. Mit dem Hinauszögern von Müllers Abgangsankündigung verhinderte er, dass das komplette Führungsvakuum bei Telebasel öffentlich wurde.

Die Belegschaft wurde, wie der Stiftungsrat, gestern kurz vor dem Versand der Medienmitteilung über die Demission informiert. Für das Team erklärte sich damit, weshalb in den vergangenen Wochen von Müller kaum mehr Impulse und Führung zu erkennen gewesen seien. Bis eine Nachfolge bestimmt ist, aber spätestens bis nach den Basler Wahlen Ende Oktober, bleibt Müller Chefredaktorin von Telebasel.
Tamm verneint, dass die Doppelvakanz bei Telebasel ein Problem darstellen könnte. Nach den Ferien sei er «tiefenentspannt». Zudem sehe es «nicht schlecht» aus bei der Evaluation des neuen Geschäftsführers. Ob es für diesen ein Vorteil oder ein Nachteil sei, dass dieser sogleich einen Chefredaktor suchen müsse, könne er nicht sagen, meint Tamm.

Verwandtes Thema:

Autor

Christian Mensch

Meistgesehen

Artboard 1