Basel, 1. Oktober 2013. Der global tätigen Basler Oettinger Davidoff Group, weltweit führend im Premium Cigarrengeschäft, stehen diesen Herbst Veränderungen ins Haus. Die Unternehmensgruppe befindet sich zurzeit im Wandel zu einem modernen, internationalen Familienunternehmen. Und dieser Change-Prozess manifestiert sich mit diesen Änderungen nun auch verstärkt gegen Aussen.

Neue Firmenbezeichnung

Die Oettinger Davidoff Group löscht ihre bisherige juristische Bezeichnung Oettinger Imex AG und ändert die Unternehmensbezeichnung Oettinger Davidoff Group. Ab 1. Oktober 2013 firmiert das Unternehmen neu als Oettinger Davidoff AG. Hauptsitz bleibt Basel (Schweiz).

Neue Corporate Identity

Im Zug dieser Umfirmierung hat Oettinger Davidoff das Stammunternehmen und die Tochtergesellschaften im Bereich Cigarren und Tabakaccessoires einem Re-Branding unterzogen. Die Wort-/Bild-Marke (siehe Briefkopf) ist neu in dezentem Goldton gehalten, während das Dunkelbraun in den Drucksachen die Assoziation zum Haupttätigkeitsgebiet des Unternehmens in der Welt der Premium-Cigarren und Tabakaccessoires herstellt.

Neue temporäre Adresse

Anfang Oktober beginnt auch die temporäre Verlegung des Firmenhauptsitzes der Oettinger Davidoff AG von der Nauenstrasse in Basel an die Hochbergerstrasse 15 in der Nähe des Rheinhafens. In den kommenden drei Jahren wird das Stammhaus des Unternehmens am Bahnhof rückgebaut und durch einen modernen Bau der renommierten Basler Architekten Diener & Diener ersetzt.

«Das neue moderne Gebäude wird die Grundlage für ein inspirierendes Arbeitsumfeld sein, in dem wir unsere ambitiösen Ziele umsetzen können», zeigt sich Hans-Kristian Hoejsgaard überzeugt.

«Diener & Diener haben esverstanden, die Visionen der Eigentümer umzusetzen und die grossartige Vergangenheit des Unternehmens mit unseren Zukunftsplänen in Einklang zu bringen.» Die «21st Century Maison Davidoff» wird voraussichtlich 2016 bezugsbereit sein.