Schweizer Cup
Old Boys gegen Young Boys: Polizei trennt gegnerische Fans mit Gummischrot

Beim Cupspiel zwischen den Basler Old Boys und den Berner Young Boys musste die Basler Polizei auf Gummischrot zurückgreifen. YB-Fans stürmten vor Spielbeginn in Richtung OB-Fans und wollten diese angreifen. Der Polizeieinsatz zeigte Wirkung.

Merken
Drucken
Teilen
Die Basler Polizisten mussten zwei Fan-Gruppen mit Gummischrot trennen.

Die Basler Polizisten mussten zwei Fan-Gruppen mit Gummischrot trennen.

PATRICK STRAUB

Die Cup-Partie zwischen den Old Boys Basel und den Berner Young Boys am Sonntag war noch nicht angepfiffen, als eine Gruppe Fans aus dem Gästesektor «mit offensichtlich feindseliger Absicht» auf eine andere Fangruppe in einem anderen Teil des Stadions zustürmte, wie die Basler Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Die Polizisten vor Ort intervenierten sofort und trennte die Fan-Gruppen mit Gummischrot. Damit sei die Auseinandersetzung abgewendet worden. Verletzte gab es keine.

Jedoch wurde eine Person nach dem Spiel verletzt. Auf dem Rückweg der Gästefans vom Stadion zum Bahnhof SBB lieferten sich einige von ihnen eine Schlägerei. Die verletzte Person wurde zu Abklärungen ins Spital gebracht. Weitere Abklärungen laufen durch die Basler Staatsanwaltschaft.