Nach der Vorlage der Jahreszahlen sind die Aktien von Panalpina am Mittwochmorgen unter Druck geraten. Nach Handelsbeginn sackte der Kurs um über 3,7 Prozent ab.

Danach erholte er sich leicht und lag um 10 Uhr noch um 3,4 Prozent im Minus. Die Anleger zeigten sich offenbar enttäuscht über den Konzern- und Betriebsgewinn des Logistikkonzerns, die deutlich tiefer ausfielen als erwartet.

Zwar sei Panalpina auch im vergangenen Jahr schneller als der Markt gewachsen, schreibt zum Beispiel die Zürcher Kantonalbank (ZKB) in ihrer Marktanalyse. Bis auf die leicht höher als erwartete Dividende sehe die ZKB jedoch wenig Inspirierendes im Jahresabschluss.

Der Basler Logistikkonzern hat im vergangenen Jahr den Konzerngewinn deutlich steigern können. Der Umsatz ging jedoch leicht zurück.