Öffentlicher Verkehr

Blockierungen auf den Linien 10 und 11 behoben – es kommt noch zu Folgeverspätungen

Auf der Linie 10 und 11 in Richtung Flüh/Rodersdorf beziehungsweise St. Louis Grenze braucht es heute Abend etwas Geduld.

Auf der Linie 10 und 11 in Richtung Flüh/Rodersdorf beziehungsweise St. Louis Grenze braucht es heute Abend etwas Geduld.

Auf den Tramlinien 10 und 11 kam es heute zu Verspätungen und situativen Umleitungen. Gründe dafür waren ein Baufahrzeug, welches die Strasse blockierte und Fahrzeugdefekte.

Die Blockierungen in den Bereichen Mülhauserstrasse und Peter Merian konnten behoben werden, teilt die BVB via Twitter mit. Es kommt jedoch noch zu Folgeverspätungen. Betroffen ist die Tramlinie 11. 

Tweet BVB

Was war passiert?

Im Bereich Mülhauserstrasse war die Tramstrecke blockiert. Betroffen war die Tramlinie 11 in Richtung St-Louis Grenze. Wie die BVB mitteilte, verkehrten auf der Strecke zwischen der Schifflände und dem Voltaplatz Ersatzbusse. Die Linie 11 fuhr ab Bankverein via Theater zur Markthalle und von dort aus via Schützenhaus und Kannenfeldplatz nach St.Louis-Grenze. Der Grund dafür war ein Baufahrzeug, welches die Strasse blockierte. 

Am Nachmittag wurde im Bereich Peter Merian die Tramstrecke blockiert. Betroffen waren die Tramlinien 10 und 11. Wie die BVB via Twitter mitteilt, betraf es Linie 10 in Richtung Flüh/Rodersdorf und Linie 11 in Richtung St. Louis Grenze. Die Blockierungen auf der Linie 10 und der Linie 11 in Richtung Aesch Dorf konnten unterdessen behoben werden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1