Laut Auskunft der Rheinhäfen hatte der Pegelstand in den letzten Tagen mehrfach um die Hochwassermarke von 820 Zentimetern herum gependelt.

Von Basel flussaufwärts in Richtung Birsfelden und Rheinfelden blieb die Sperre aufrecht.

Im aargauischen Wallbach am Rhein sind mobile Hochwasserschutz-Elemente aufgebaut worden.

Mit einem blauen Auge davongekommen ist bis jetzt der Kanton Baselland. Meinrad Stöcklin, Mediensprecher der Baselbieter Polizei, berichtete am Montag von «keinen besonderen Vorkommnissen». Zwar seien die Böden gesättigt und die Gewässer führten viel Wasser, dennoch habe sich die Situation entspannt.

Gebietsweise kam es zu kleineren Hangrutschen.

Für Dienstag sind lokal neue Regenfälle angesagt. Laut Stöcklin werden die Behörden die Wettersituation genau verfolgen. (sda/stz)