Malamas Name war einer der am häufigsten genannten, nachdem FDP-Regierungsrat und Sicherheitsdirektor Hanspeter Gass angekündigt hatte, dass er nicht erneut zur Wahl antritt.

«Mit Leib und Seele Gewerbedirektor»

Malama, dem gesundheitliche Beschwerden nachgesagt werden, begründet seinen Entscheid folgendermassen: „Ich bin erstens mit Leib und Seele Gewerbedirektor. Und das will bleiben." Zweitens fühle er sich den 14 000 Baslern verpflichtet, die ihn in den Nationalrat gewählt haben. Er wolle sich weiterhin in Bern für die Interessen Basels einsetzen. Für ihn seien Nationalratssitz und ein Amt in der Basler Regierung nicht kompatibel, sagte Malama weiter.

Beobachter hatten schon länger damit gerechnet, dass Malama nicht antritt. Trotzdem fällt bei der Basler FDP nun ein fähiger Kandidat weg, womit sich das Kandidatenfeld weiter einschränkt. Malama selber stellt sich selbstbewusst hinter seine Partei: «Die FDP Basel-Stadt hat genug andere, fähige Kandidatinnen und Kandidaten.» An wen er denkt, wollte er freilich nicht sagen.