Gesundheitsversorgung
Pflegerinnen entgeht Lohn

Die Gewerkschaft VPOD Region Basel bemängelt die Zustände in den Spitälern der Region. Eine Umfrage soll Aufschluss geben.

Drucken
Teilen
Die VPOD nimmt Politik und Betriebe in die Pflicht.

Die VPOD nimmt Politik und Betriebe in die Pflicht.

ZVG

Eigentlich wollte die Gewerkschaft VPOD Region Basel unter dem Titel «Umkleiden ist Arbeitszeit» darauf aufmerksam machen, dass gerade in Spitälern die Umkleidezeit nicht abgegolten wird. Die Zeit werde in den meisten Gesundheitsinstitutionen nicht erfasst, schreibt der VPOD. Daraufhin wurde eine Umfrage in der Region Basel gestartet. Die Erkenntnisse liegen der Gewerkschaft nun vor, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. «Sie sind erschreckend und offenbaren grobe Missstände, denn die Umkleidezeit ist nur die Spitze des Eisbergs», so der VPOD in der Mitteilung. Den Mitarbeitenden werde jährlich der Lohn von bis zu einem Monat vorenthalten.

In Basel hat das Universitäts-Kinderspital ab Anfang 2020 erste Massnahmen ergriffen. Alle Angestellten mit Umkleidepflicht erhalten zehn Minuten pro Tag für den Kleidungswechsel. An der Umfrage des VPOD haben nun 420 Personen aus Gesundheitseinrichtungen in beiden Basel teilgenommen. Die Unterschiede bei der effektiven Umkleidezeit seien gross, je nach Betriebsgrösse und Wegzeiten von Garderobe zu Arbeitsplatz. «Eine pauschale Erfassung und Abgeltung dieser Zeit kann deshalb in vielen Betrieben keine arbeitsgesetzkonforme Lösung sein», schreibt der VPOD. Die befragten Mitarbeitenden würden weiter die Abgeltung der Zeit in Form von Zeit bevorzugen.

Politik und Betriebe in die Pflicht genommen

Die Gewerkschaft hat auf Grund der Umfrageergebnisse drei Forderungen aufgestellt. Der VPOD Region Basel verlangt von allen Betrieben im Gesundheitswesen, dass die Umkleidezeit und damit die gesamte geleistete Arbeitszeit erfasst und entlohnt wird. Zweitens sollten Arbeitsinspektorate auf die Durchsetzung des Arbeitsgesetzes achten. Zuletzt müsse die Politik «die chronische Unterfinanzierung des Gesundheitswesens» beenden.