Präventionskampagn

Polizei beider Basel wappnet sich für den Schulanfang

Die Polizei beider Basel kündigen eine verstärkte Präsenz vor Kindergärten und Schulhäusern bei Schulbeginn an. (Symbolbild)

Die Polizei beider Basel kündigen eine verstärkte Präsenz vor Kindergärten und Schulhäusern bei Schulbeginn an. (Symbolbild)

Die Polizeien aus Basel-Stadt und Baselland machen auf den Schulanfang vom kommenden Montag aufmerksam und kündigen eine verstärkte Präsenz vor Kindergärten und Schulhäusern an.

«Während der ersten Woche des neuen Schuljahres werden Mitarbeitende der Polizei Basel-Landschaft sowie der Gemeindepolizeien den Kindern beim Überqueren von verkehrsreichen und unübersichtlichen Strassen behilflich sein. Diese besonderen Massnahmen der Polizei werden zeitlich jeweils zu Schulbeginn und nach Schulschluss ergriffen», schreibt hierzu die Baselbieter Polizei in einer Mitteilung. «Neben dem präventiven Engagement wird die Kantonspolizei Basel-Stadt wie alleweil zum Schulanfang im Umfeld von Tagesstätten, Kindergärten und Schulhäusern auch kontrollierend tätig sein», ergänzen die Kollegen aus der Stadt in einer eigenen Mitteilung.

Diese Präventionskampagne ist Teil einer neuen Verkehrssicherheitsaktion für die jüngsten Schulkinder, die von der Beratungsstelle für Unfallverhütung initiiert und innerhalb des Polizeikonkordats Nordwestschweiz von den beteiligten Partnern mitgetragen wird. Dazu gehören die schon seit Jahrzehnten vom Touring-Club der Schweiz (TCS) gesponserten gelben Sicherheits-Dreieckanhänger für alle Kindergartenkinder ebenso wie für alle Kinder der 1. Primarschulklassen eine gelbe Baseball-Mütze mit dem Kampagnen-Logo «Schulanfang/Pylonis».

Laut Polizeimitteilung sollen auffällige, neu gestaltete Mahnplakate mit dem Aufdruck «Achtung, Kinder überraschen – rechnen Sie mit allem» die Verkehrsteilnehmenden zu besonderer Vorsicht anleiten. Diese Plakate werden seit Monatsbeginn an den Zufahrtsstrassen platziert. Ergänzend dazu gibt es Radio- und Kinospots, ein Informationsschreiben an die Eltern sowie Klebebilder.

Meistgesehen

Artboard 1