Bei einer Grosskontrolle auf der Autobahn A2 in Basel hat die Polizei in der Nacht auf Dienstag drei zur Fahndung ausgeschriebene Personen gefasst. Zudem stellte sie sieben Ordnungsbussen aus wegen nicht getragener Sicherheitsgurten, mangelhafter Reifen oder fehlender Vignette.

Einer der kontrollierten Fahrzeuglenker musste zudem sein Gepäck sicher verstauen und die ungesicherten Kinder anschnallen, wie die Polizei weiter mitteilte. Insgesamt kontrollierte sie während rund fünf Stunden 751 Fahrzeuge in Fahrtrichtung Frankreich und Deutschland. 111 Fahrzeuge unterzog sie einer genaueren Kontrolle.

Gleichzeitig mit der Fahndungs- und Verkehrskontrolle in Basel fanden laut der Basler Polizei ähnliche Kontrollen in den Kantonen Baselland, Bern und Solothurn statt. Daran beteiligt waren neben den Polizeikorps auch die Schweizer Grenzwache.