Basel

Prostituierte k.o. geschlagen, vergewaltigt und ausgeraubt

Hinter diesen Fenstern wird nicht gewohnt, sondern gearbeitet. (Kenneth Nars)

Der Täter suchte die Frau in ihrem Etablissement auf. (Symbolbild)

Hinter diesen Fenstern wird nicht gewohnt, sondern gearbeitet. (Kenneth Nars)

Am frühen Freitagmorgen wurde in Basel eine Prostituierte ausgeraubt und vergewaltigt. Der Täter ging dabei brutal vor und konnte mit mehreren hundert Franken Beute fliehen. Er konnte noch nicht gefasst werden.

Der Unbekannte betrat das Etablissement in der Ochsengasse um 7 Uhr morgens und klopfte an die Tür der jungen Frau. Als die Frau öffnete, schlug der Mann sie bewusstlos. Darauf vergewaltigte er sie und raubte ihr mehrere hundert Franken.

Dann zerrte er sein Opfer auf die Strasse und wollte mit ihr durch die Webergasse gehen. Als sich die Frau wehrte und um Hilfe schrie, flüchtete der Täter. Die Polizei sucht nach einem 25- bis 30-jährigen, hellhäutigen Mann, der rund 180 cm gross ist. Gemäss Angaben des Opfers handelt es sich um einen Osteuropäer. Es werden Zeugen gesucht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1