Bedauern
Provisorische Eröffnung der Zollfreistrasse verzögert sich bis September

Ursprünglich sollte die Zollfreistrasse im Juni provisorisch eröffnet werden. Gestern teilte das Regierungspräsidium Freiburg mit, dass die Verkehrsfreigabe auf Ende September verschoben werden muss. Begründet wurde dies mit Rohbaumängeln an den Kabel-Leerrohren im Tunnel.

Peter Schenk
Merken
Drucken
Teilen
Anschluss der Zollfreistrasse an der Wiese in Lörrach

Anschluss der Zollfreistrasse an der Wiese in Lörrach

Kenneth Nars

Die Versorgungskabel könnten erst nach Beseitigung der Mängel weiter verlegt werden, hiess es. Dies dauere bis Mitte September. Danach erfolge noch ein zweiwöchiger Probebetrieb ohne Verkehr. Auf die Frage, warum die Probleme nicht schon früher bemerkt wurden, antwortete die Behörde: «Die Durchlässigkeit der Rohre können wir vorher bei der Rohbauabnahme feststellen. Ob sie für Kabel geeignet ist, kann nur die Betriebstechnikfirma beurteilen.»

Verkehrsentlastung für Riehen

«Ich nehme das zur Kenntnis und bedaure es. Es wäre schön gewesen, wenn ein Teil schon jetzt geöffnet werden könnte», kommentierte der Riehener Gemeindepräsident Willi Fischer. Riehen erhofft sich durch die Zollfreistrasse eine Verkehrsentlastung. Ähnlich äusserte sich der Weiler Oberbürgermeister Wolfgang Dietz: «Das ist natürlich schade. Aber gegen Baumängel nützt das grösste Bedauern nichts.» Dietz hatte gehofft, dass die Strasse Ende September provisorisch in beide Richtungen aufgemacht werden könnte, aber das sei aus technischen Gründen nicht möglich gewesen, habe man ihm beim Regierungspräsidium mitgeteilt. Die zweite Fahrtrichtung von Weil am Rhein nach Lörrach kann im November 2013 provisorisch für den Verkehr freigegeben werden.

Willi Fischer drückte die Hoffnung aus, dass dies jetzt die letzte Meldung zur Zollfreien sei und bis Ende Jahr der Verkehr unter Volllast aufgenommen werde.

Endgültig offen ab 2015

Endgültig fertig sein soll die Zollfreistrasse im Frühjahr 2015. Im Mai 2014 beginnen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt, dem Kreisverkehr an der Lörracher Dammstrasse. Normalerweise soll der Verkehr trotz der Bauarbeiten weiter laufen. Zum Verkehrsfluss finden laut Regierungspräsidium derzeit Abstimmungsgespräche mit der Stadt Lörrach statt.

Die Auseinandersetzungen mit der Anwohnerinitiative IG Zollfreie konnten beigelegt werden. Laut Sprecher Manfred Steinbach hat die IG ihre Petition zurückgezogen. Allerdings habe man die «naturschutzrechtliche Prüfung für die geplante Abholzung von 23 Bäumen» verlangt, die bisher im Verfahren keine Rolle gespielt habe. «Wir warten auf Antwort und halten uns offen, eine Petition für ein ordentliches Verfahren zu lancieren», so Steinbach. Auswirkungen auf die Bauarbeiten werde dies nicht haben.