Silvester
Prunkvoll oder besinnlich: Das Festangebot ist riesig

Haben Sie den Prosecco kaltgestellt? Sind die guten Vorsätze gefasst? Wissen Sie, wo Sie die Champagnergläser punkt Mitternacht klirren lassen? Die Jahresrückblicke 2012 interessieren niemanden mehr - um 24 Uhr wird der Beginn des 2013 gefeiert.

Muriel Mercier
Merken
Drucken
Teilen
Das Feuerwerk über dem Rhein sorgt jedes Jahr für Begeisterung.

Das Feuerwerk über dem Rhein sorgt jedes Jahr für Begeisterung.

Keystone

Das Angebot in der Stadt ist gross. Alljährlich, traditionell - aber immer wieder schön - ist das imposante Feuerwerk auf dem Rhein. Das Spektakel beginnt um 00.30 Uhr. Und dessen Organisatoren werden in der Silvesternacht zwischen 23 und 1 Uhr wiederum kostenlos Glühwein an die Bevölkerung ausschenken. Die besinnliche Feier auf dem Münsterplatz findet um 23.30 Uhr mit dem Stadtposaunenchor statt.

Galadinner auswärts oder zu Hause

Doch wer sich den Bauch nicht mit einem Galadinner im Restaurant Les Trois Rois, sondern in seinen vier Wänden füllt und es danach an eine heisse Party zieht, hat die Qual der Wahl. Techno, Minimal und Dubstep wird an mehreren Orten aufgelegt. So im Sud am Burgweg, wo Miajica aka Mario Robles und das Mixer DJ-Team für gute Stimmung sorgen. Auch die Kaserne und die Garage auf dem Kuppel-Areal bieten harte Klänge. Im Nordstern werden die Gäste unter dem Motto «Hut und Brille» eingeladen. Dies ist wörtlich zu nehmen - wer sich daran hält, muss auch fünf Franken weniger Eintritt bezahlen. Wie teuer dieser ist, steht jetzt noch nicht fest. Um gut zu rutschen, muss man aber nicht überall einen Schritt über die Schwelle eines Clubs setzen. Silvesterfeiern gibt es auch in Bars. Wer noch nicht weiss, wohin, kann sich in der bz einen Überblick verschaffen.

Big Bang, St. Jakobshalle

Die grösste Silvesterparty der Schweiz: 13 000 Tanzwütige feiern in der St. Jakobshalle. Die grossen Stars der Dance-Szene sorgen für den Partytaumel. Der deutsche Hip-Hopper «Kool Savas» ist am Start, sowie der Tour-DJ der Black Eyed Peas, «DJ Rocky Rock» aus den USA, und der Schweizer Hit-Macher DJ Antoine. Eine frühe Anreise empfiehlt sich. Es wird nur ein kleines Kontingent Tickets an der Abendkasse angeboten.

Ab 21 Uhr, Fr. 39.95, ab 16 Jahren.

Kaserne

In der Kaserne findet wohl jeder Partygänger einen Musikstil nach seinem Geschmack. Während Benji B aus England, der sechsfache Turntablist-Weltmeister DJ Rafik aus Deutschland sowie die heimischen Famous Goldfinger Brothers Dubstep, Electro und Hip-Hop auflegen, darf man sich im Rossstall auf Reggae von Irie Monday Floor und Dancehall mit Claasilisque Sound freuen.

Ab 22.30 Uhr, 25 Franken, Eintritt ab
18 Jahren.

Cargobar

Wer nicht nur das Feuerwerk am Kleinbasler Rheinufer bestaunen, sondern dazu musikalische Unterhaltung hören möchte, macht sich auf den Weg zur Cargobar unterhalb der Johanniterbrücke. Dort steht erneut die legendäre Schneebar, die einen VIP-Blick aufs Feuerwerk bietet. DJ Ramax alias Jakob Stoller legt zum Motto «das Schaltjahr hat ausgeschallt» seine Scheiben auf.

Ab 21 Uhr, bis 4 Uhr morgens.

Kuppel, Acqua und Garage

Auf drei Floors können im Nachtigallenwäldchen die Weihnachtsröllchen weggetanzt werden. Es gibt Partybeats in der Kuppel mit DJ lukJLite und Fabio Tamborrini, Minimal und Electro in der Garage mit Herzschwester sowie Houseclassics im Acqua mit Cristian Tamborrini. Wer seinen Gaumen festlich auf das 2013 einstellen will, kann den Abend ab 18.30 Uhr mit dem Silvestermenü beginnen.

Start um 22 Uhr, ab 20 Jahren, 30 Franken, mit Dinner im Acqua 189 Franken.

Silvester-Abendessen

Gala-Dinner werden in Basel im Atlantis und Hotel Les Trois Rois serviert. Im Atlantis beginnt der Abend mit einem Welcome Drink um 19 Uhr (199 Fr.). Danach wartet ein 6-Gang-Menü und ein Mitternachts-Cüpli auf die Gäste.
Im «Trois Rois» wird gar ein 7-Gang-Menü aufgetischt (395 Fr.). Livemusik gibts von Groovepack. Von den Gästen wird der Dresscode «Black Tie» gewünscht.

Reservationen unter info@atlan-tis.ch, sowie restaurant@lestroisrois.com

Theater Basel

Neben dem Feuerwerk auf dem Rhein und dem Münsterplatz gehört mittlerweile auch die Silvesterparty im Theater Basel zu einem Klassiker. Regisseur und Schauspieler Tom Ryser moderiert den Abend im Foyer der Grossen Bühne. Zum Programm gehören die Auftritte von Martin O., Stimmakrobat und Träger des deutschen Kleinkunstpreises 2011 und des Slampoeten Laurin Buser.

Theater Basel, Grosse Bühne, ab 22.30 Uhr, Eintritt frei.