Eröffnung
R(h)ein ins Vergnügen: Am Birsköpfli über den Rhein spazieren

Der Fussgängersteg entlang der Eisenbahnbrücke ist eröffnet. Nächsten Frühling starten die dringend nötigen Sanierungsarbeiten. Die Fussgängerbrück ist wesentlich besser als die alte, immernoch bestehende, Fussgängerverbindung.

Eva Wieser
Drucken
Teilen
Neu in Betrieb: Der Fussgängersteg entlang der SBB-Eisenbahnbrücke.

Neu in Betrieb: Der Fussgängersteg entlang der SBB-Eisenbahnbrücke.

Eva Wieser

Es kribbelt vor Aufregung: Die Zweitklässler können kaum warten. Nicht etwa, bis sie endlich den neuen Fussgängersteg an der SBB-Eisenbahnbrücke einweihen dürfen. Ihre Ungeduld hat einen ganz anderen Grund: Es ist Bündelitag. Bevor es aber in die Sommerferien geht, sprinten die Kinder über die neue Brücke. «Hopp, Hopp», ruft Regierungsrat Hanspeter Wessels den Kindern zu, während sie ein Wettrennen über dem Rhein machen und für Unterhaltung an der Eröffnungsfeier am Birsköpfli sorgen.

«Für die Quartierbevölkerung sind nicht nur Autobahn- und Eisenbahnbrücken entscheidend. Wichtig ist für die Anwohner die neue Fussgängerbrücke», erklärt Wessels. Und diese sei doch wesentlich besser als die alte Fussgängerverbindung, welche es aber weiterhin gebe.

Doppelspurig für Fussgänger

Dass die benachbarte Verbindung entlang der zu sanierenden Eisenbahnbrücke, deren Pfeiler aus dem Jahr 1875 stammen, für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt, freut Stefanie Fuchs. Der Präsidentin des Verkehrs-Club Schweiz (VCS) Basel war besonders wichtig, dass eine funktionierende Fussverbindung nicht unnötig gekappt wird. «Wir sind sehr erfreut, wie unkompliziert das Tiefbauamt das Anliegen des VCS aufgenommen hat», sagt Fuchs. Da die alte und neue Fussgängerverbindung am Grossbasler Ufer nicht an den selben Ort führen, findet es Fuchs sinnvoll, dass beide Überquerungsmöglichkeiten bestehen bleiben.

Sanierungsbeginn: Frühling 2014

Mit der Fertigstellung des Fussgängerstegs sind die Bauarbeiten aber noch nicht abgeschlossen. Thomas Holthuisen von den SBB, Projektleiter für die Sanierung der alten Eisenbahnbrücke, geht davon aus, im Frühling 2014 mit den Arbeiten zu beginnen. «Anfangs 2015 wird jeweils ein Gleis ausser Betrieb genommen. Abgeschlossen wird die Sanierung voraussichtlich Ende Oktober 2015», sagt Holthuisen. Während der Sanierungsarbeiten sei auch die alte Fussgängerverbindung gesperrt. «Danach wird diese aber wieder geöffnet», versichert der Projektleiter.

Dass eine Sanierung nötig ist, wurde während der Eröffnungsfeier immer dann deutlich, wenn ein Zug über die Brücke donnerte: Nur dank einem Mikrofon war es möglich, die Redner überhaupt zu verstehen.

Aktuelle Nachrichten