Zeugenaufruf

Raub am Leimgrubenweg fordert einen Verletzten

Raub in Basel fordert eine verletzte Person. Nach den Tätern wird gefahndet. (Symbolbild)

Raub in Basel fordert eine verletzte Person. Nach den Tätern wird gefahndet. (Symbolbild)

Am Freitag um ca. 15 Uhr wurden am Leimgrubenweg ein 18-jähriger Mann und eine 20-jährige Frau Opfer eines Raubes. Dabei wurde der 18-Jährige verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass die beiden bei der Tramhaltestelle Dreispitz ausgestiegen und in Richtung Tankstelle, Höhe Frankfurterstrasse, unterwegs waren.

Plötzlich wurde der 18-Jährige von zwei Unbekannten angegriffen und zu Boden geschlagen. Darauf eilte ihm die 20-Jährige zu Hilfe. Den Tätern gelang es, dem Mann das Portemonnaie zu rauben und der Frau aus der Handtasche mehrere hundert Franken zu stehlen, wie die Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilte.

In der Folge flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Die beiden Opfer begaben sich nach Hause und verständigten die Polizei.

Aufgrund einer Gesichtsverletzung musste der 18-Jährige in die Notfallstation eingewiesen werden.

Gesucht werden:

1. Unbekannter, blonde Haare, ca. 175 cm gross, trug auffällige Halskette

2. Unbekannter, ca. 175 cm gross, schwarze Haare, Bart

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1