Lörrach
Räuber aus der Schweiz nach Überfall in Lörrach erwischt

Nach einem Raubüberfall auf eine Gaststätte in der deutschen Grenzstadt Lörrach sind zwei Tatverdächtige aus der Schweiz nicht weit gekommen. Die Polizei erwischte sie im Zuge einer Fahndung kurz nach der Tat und nahm sie vorläufig fest.

Drucken
Teilen
In Lörrach wurde am Pfingstmontag eine Gaststätte überfallen. Die Polizei fasste die beiden mutmasslichen aus der Schweiz kommenden Täter noch am selben Tag. (Symbolbild)

In Lörrach wurde am Pfingstmontag eine Gaststätte überfallen. Die Polizei fasste die beiden mutmasslichen aus der Schweiz kommenden Täter noch am selben Tag. (Symbolbild)

Keystone

Der Überfall auf eine Gaststätte in Lörrach ereignete sich in der Nacht auf Pfingstmontag, wie das Polizeipräsidium Freiburg am Dienstag mitteilte. Zwei Männer betraten das Lokal gegen 2.40 Uhr früh. Weil der Wirt ihnen kein Geld aushändigen wollte, schlugen die Räuber ihn nieder, nahmen ihm den Schlüsselbund ab und ergriffen mit einem Auto mit Schweizer Kennzeichen die Flucht.

Die vom Wirt alarmierte Polizei leitete umgehend eine Fahndung ein, die erfolgreich verlief. Das Auto konnte nach kurzer Zeit auf der A98 gestoppt werden.

Die Polizei fand im Auto den geklauten Schlüsselbund und stellte diesen sowie das Fluchtauto sicher. Bei den mutmasslichen Tätern handelt es sich um zwei in der Schweiz gemeldete Männer im Alter von 25 und 26 Jahren. Das Kriminalskommissariat Lörrach hat weitere Ermittlungen übernommen. (sda/bz)

Aktuelle Nachrichten