Basel
Räuber flüchtet nach Überfall auf Kiosk ohne Beute

Ein unbekannter bewaffneter Räuber hat sich am Donnerstagnachmittag in Basel nach einem Überfall auf einen Kiosk ohne Beute aus dem Staub gemacht. Die lautem Schreie einer Angestellten trieben ihn in die Flucht.

Merken
Drucken
Teilen
Kiosk wurde überfallen (Symbolbild)

Kiosk wurde überfallen (Symbolbild)

Keystone

Zum Überfall auf den Kiosk an der Rheingasse kam es, als die beiden Angestellten gerade mit der Ablösung beschäftigt waren. Plötzlich öffnete ein mit einem länglichen Gegenstand bewaffneter Mann die Tür, stiess die eine Angestellte weg, verlangte Geld und würgte die zweite Verkäuferin, die auf einem Stuhl sass.

Dann griff der Räuber in die Kasse und entnahm daraus etwas Hartgeld. Dieses liess er jedoch fallen, als eines der Opfer laut zu schreien begann. Eine umgehend eingeleitete Fahndungsaktion verlief erfolglos.