Abstimmung
Referendum gegen den geplanten Veloring eingereicht

Das Basler Stimmvolk wird über den 25-Millionen-Kredit für einen Veloring befinden müssen. Das Referendum gegen den entsprechenden Grossratsbeschluss ist am Freitag mit über 3600 Unterschriften eingereicht worden.

Merken
Drucken
Teilen
(Symbolbild)

(Symbolbild)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Mehrere Wirtschafts- und Verkehrsverbände sowie bürgerliche Parteien haben das Referendum ergriffen, weil sie eine Ringstrasse für Velofahrende nicht als zielführend erachten. Über die bereits bestehenden Velowege und -streifen würden die Zweiradfahrer direkter und schneller ans Ziel gelangen, heisst es in einer Mitteilung.

Sie kritisieren auch, dass der Veloring auf Hauptverkehrsachsen des motorisierten Verkehrs geplant ist. Die zu erwartenden Benachteiligungen für den motorisierten Individualverkehr seien inakzeptabel, heisst es weiter.

Der Grosse Rat genehmigte den Kredit Anfang November mit 54 gegen 33 Stimmen. Die Vorlage der Regierung konkretisierte eine unformulierte Initiative von Pro Velo, mit der ein weitgehend vortrittsberechtigter Veloring verlangt worden war.