Mitgliederreise
Regierungsrat Hans-Peter Wessels fliegt mit Basel Tourismus nach Madrid

Basel Tourismus organisiert seit x Jahren eine Mitgliederreise in verschiedene Städte und Länder. Dieses Jahr ging die Reise nach Madrid. Für Regierungsrat Hans-Peter Wessels sind die Tage in Spanien «eine willkommene Auszeit vor Wahlen».

Muriel Mercier
Merken
Drucken
Teilen
Neben Madrid wurde auch Toledo besichtigt.
7 Bilder
Markthalle Mercado de San Miguel
Königspalast Madrid
Kathedrale Toledo
Mitgliederreise von Basel Tourismus nach Madrid.
Berufskleinbasler Niggi Schoellkopf und Peter Gloor
Basler Tourismus-Direktor Hanspeter Weisshaupt mit Baselbieter Amtskollege René Eichenberger

Neben Madrid wurde auch Toledo besichtigt.

Muriel Mercier

Noch ein Tag vorher ist nicht klar, ob die Reise nach Madrid gecancelt wird. Die knapp 140 Mitglieder von Basel Tourismus sollten nämlich am Mittwoch in der Früh mit der Anfang Woche gegroundeten Fluggesellschaft Hello in die spanische Hauptstadt düsen. Basel-Tourismus-Direktor Daniel Egloff überbringt am Dienstagabend die erlösende Botschaft: Tui-Fly übernimmt.

Eine Absage wäre für die perfekt durchgeplante Reise ein Jammer gewesen. Der ehemalige Rebhaus-Meister und Berufs-Kleinbasler Niggi Schoellkopf geniesst die Städtereise in vollen Zügen - meist vor einem Glas kühlen Weisswein in einer Beiz. «Ich gehe seit vielen Jahren mit und es sind jedes Mal tolle Tage - auch wenn es ein Altersheimausflug ist», lacht er. Darüber kann man streiten - der Altersdurchschnitt liegt bei knapp 70.

Mit von der Partie sind - auch seit x Jahren - der ehemalige Generaldirektor des Hotel Hilton, Urs Hitz, Marc Haubensak, Direktor von Bâle-Hotels sowie Peter Gloor, Ehrenpräsident von Regio Basiliensis. Letzterer schwelgt gerne in Erinnerungen. 2001 in Berlin: «Wir mussten drei Stunden am Flughafen warten wegen eines Batterieschadens am Flugi. Das Catering wurde zum Gate gebracht.» Er ist sich Krisensituationen also gewohnt und betritt auf dem Rückflug am Donnerstag die Küche, um Mineralwasser zu holen. Grund: Die Stewardessen kommen mit Bedienen nicht nach.

Zu den Höhepunkten des zweitägigen Ausflugs nennen die Gäste die interessanten Führungen durch die Altstadt Madrids mit dem Halt in der Markthalle sowie den Rundgang in der beeindruckenden Kathedrale Toledos. Jürg Schärer, der ehemalige Präsident von Basel Tourismus, geniesst mit seiner Ehefrau Dora unter anderem die Führung durch das Museo Nacional del Prado.

Doch neben Kulturellem kommen die Basel-Tourismus-Mitglieder auch kulinarisch voll auf ihre Kosten. Vor allem das Gala-Dinner am Mittwochabend im Casino de Madrid. Ein Auszug aus der Karte: Foie Gras Salat mit Apfel-Frühlingszwiebel-Püree, Seehecht mit Fischfond und Venusmuscheln.

Für Regierungsrat Hans-Peter Wessels sind die Tage in Madrid und Toledo neben der kulturellen Bereicherung «eine willkommene Auszeit mit meiner lieben Frau vor den Regierungsratswahlen.» Susann Täschler Wessels freut sich auch, dass sie zwei schöne Tage mit ihrem Mann fern ab der Politik geniessen kann.