Corona-Virus
REHAB Basel: Intermediate Care Unit wird wieder in Betrieb genommen

Am letzten Wochenende musste das REHAB Basel vorübergehend die Intermediate Care Unit (IMCU) aufgrund von Personalknappheit schliessen.

Merken
Drucken
Teilen
IMCU in der Rehab Basel kann wieder in Betrieb genommen werden. (Archivbild)

IMCU in der Rehab Basel kann wieder in Betrieb genommen werden. (Archivbild)

Keystone/GEORGIOS KEFALAS

9 Mitarbeiter*innen der IMCU wurden Covid-19 positiv getestet. Zudem wurden auch zwei Patient*innen der IMCU positiv getestet. Insgesamt vier Patient*innen (darunter die beiden positiv getesteten) wurden in die Herkunftsspitäler zurück verlegt. Eine Patientin (negativ getestet) konnte intern verlegt werden, wie das REHAB Basel am Mittwoch in einer Medienmitteilung kommuniziert.

Die IMCU wird aktuell desinfiziert. Ab Montag, 16. März, stehen wieder genügend gesunde Fachpersonen zur Verfügung und die IMCU nimmt den Betrieb wieder auf. Es kehren auch die beiden verlegten (negativ getesteten) Patienten wieder zurück.

Alle fünf Bettenstationen (Wachkoma/Frühreha, Neurorehabilitation und Paraplegiologie) mit insgesamt 90 stationären Patient*innen sowie die Tagesklinik und das Ambulatorium des REHAB Basel sind und waren nicht vom Corona-Virus betroffen.