Mark Mäder, Chefarzt des Rehab Basel, hat die medizinische Leitung der Klinik per Anfang Mai an Margret Hund-Georgiadis übergeben. Nach über 25-jähriger Tätigkeit am Rehab tritt Mäder in den Ruhestand, wie das Rehab heute Montag mitteilte.

Mäder ab 1985 im damaligen Paraplegikerzentrum

Mäder war 1985 ins damalige Paraplegikerzentrum Basel eingetreten. 1990 wurde er Chefarzt als Nachfolger von Guido Zäch, der in Nottwil LU ein neues Zentrum gründete. Mäder baute derweil am Rehab, in Ergänzung zur Behandlung Querschnittgelähmter, die Rehabilitation von schwerst Hirnverletzten auf.

Das Rehab Basel weist heute über 90 Betten und die einzige Wachkoma-Station der Schweiz auf. Die schon 2012 zur Nachfolgerin Mäders gewählte 50-jährige Margret Hund-Georgiadis war acht Jahre lang Co-Chefärztin Neurologie in der Höhenklinik Wald ZH und zuvor an der Universitätsklinik Leipzig tätig gewesen.