Wahlen

Riehen erlebt leichten Rechtsrutsch im Einwohnerrat

Eduard Rutschmann

SVP-Parteipräsident Eduard Rutschmann jubelte: «Die CVP/GLP-Fraktion spielt oft Zünglein an der Waage. Durch ihren Verlust und unseren Gewinn würde ich von einem klaren Rechtsrutsch sprechen.»

Eduard Rutschmann

Die Polparteien legen im Riehemer Gemeindeparlament zu. Die SP auf Kosten der Grünen und die SVP auf Kosten der Grünliberalen sorgen für weniger Mitte und weniger Grün.

Als kurz nach Mittag die ersten Resultate eintrafen, fanden sich auf linksgrüner Seite nur lachende Gesichter. Es schien, als könne die SP auf Kosten der Grünliberalen einen Sitz dazu gewinnen. Doch am Abend die Kehrtwende: Die SP legte auf Kosten der Grünen zu.

Diese konnten vor vier Jahren ihren dritten Sitz noch knapp dazu gewinnen, rutschten aber jetzt unter die nötige Prozentgrenze. «Wir wussten im Voraus, dass es knapp wird», sagte Grünen-Parteipräsidentin Marianne Hazenkamp. Besonders ärgere sie die Tatsache, dass sie mit nunmehr zwei Sitzen die Fraktionsstärke verlieren.

Begeisterter SP-Präsident

«Das gibt natürlich eine Rochade in den Sachkommissionen, wo wir uns immer für grüne Themen ins Gewicht legten.» Wahrscheinlich werden sich Andreas Tereh und Hazenkamp selber der SP-Fraktion anschliessen. Dort war Parteipräsident Martin Leschhorn «total begeistert». Natürlich sei es ein Wehrmutstropfen, dass der Sitzgewinn auf Kosten der Grünen ging.

Die Sozialdemokraten wurden für ihren auf den Einwohnerrat ausgerichteten Wahlkampf belohnt. Für den zweiten Wahlgang in den Gemeinderat haben sie sowohl neu Plakate wie auch eine neue Strategie im Köcher. «Nun konzentrieren wir uns voll auf die Personen», kündigt Leschhorn an.

SVP jubelt über Rechtsrutsch
Die bisher fünfköpfige CVP/GLP-Fraktion schrumpft. Die Grünliberalen verloren einen Sitz und sind jetzt nur noch mit Thomas Zangger vertreten. «Es schmerzt doppelt, dass dieser Sitz an die SVP geht», ärgerte sich Zangger. Sowohl die Mitte wie auch die grünen Anliegen würden dadurch verlieren.

«Ohne Gemeinderatskandidatur wussten wir, dass es im Einwohnerrat schwierig wird», so Zangger. Des einen Leid ist des anderen Freud. SVP-Parteipräsident Eduard Rutschmann jubelte: «Die CVP/GLP-Fraktion spielt oft Zünglein an der Waage. Durch ihren Verlust und unseren Gewinn würde ich von einem klaren Rechtsrutsch sprechen.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1