Was haben die Baubranche, die Maschinenbauer und der Detailhandel gemeinsam? Sie alle sind an der Basler Berufsmesse mit grösseren Ständen vertreten als die für Basel so wichtige Life-Science-Branche. Bachem, BASF, DSM, Novartis, Roche und Syngenta machen gemeinsam mehr als 100 Milliarden Dollar Umsatz pro Jahr, teilen sich an der grössten Lehrlingsmesse der Region aber einen gemeinsamen Mini-Stand; kleiner als derjenige der Basler Verwaltung.

Roche-Sprecherin Simone Oeschger sagt dazu auf Anfrage: «Unsere Teilnahme an Berufsmessen ist ein wichtiges Element in der Rekrutierung von Lehrlingen. Über viele Jahre hinweg hat sich eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Life Science Unternehmen etabliert, durch die wir den Jugendlichen einen ausgewogenen, praxisorientierten Einblick in die Lehrberufe der Branche ermöglichen können.»

Und doch die Klage über zu wenig Lehrlinge

Die Chemie- und Pharmabranche beklagen sich immer wieder, dass kaum genügend qualifizierte Lehrlinge gefunden werden können. Ende August sagte ein Novartis-Vertreter gegenüber der bz, es sei «schwieriger geworden, die richtigen Leute zu finden». Der Konkurrenzkampf zu anderen Branchen sei gross und gerade im urbanen Gebiet würden sich viele Jugendliche für den schulischen Weg über das Gymnasium oder eine Mittelschule entscheiden. Die Roche-Sprecherin hingegen sagt, dass ihre Firma bisher immer alle rund 100 jährlich ausgeschriebenen Lehrstellen mit qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern besetzen konnte.

Noch bis Sonntag Berufe anschauen

Gabriel Barell, Direktor des Gewerbeverbands Basel-Stadt, der die Berufsmesse organisiert, würde sich grundsätzlich schon über noch mehr und noch grössere Stände freuen. Er sagt allerdings, dass er glücklich sei, dass die grossen Life-Science-Firmen an der Messe präsent seien. «Die Branche als Ganzes ist mit insgesamt zwei Ständen vertreten, einem für den Ausbildungsverbund der Novartis und einer für die sechs Life-Science-Firmen. Ob dieser nun die passende Grösse hat, überlasse ich den Entscheidungsträgern in den Firmen, die haben viel Erfahrung mit solchen Anlässen.»

Die 7. Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse läuft seit Donnerstag und noch bis Samstag in der Rundhofhalle der Messe Basel. Über 100 Firmen und Berufsverbände buhlen um die Gunst der erwarteten 30'000 Schülerinnen und Schüler. Die bz war am Eröffnungstag vor Ort und hat fünf Jugendliche nach ihren Berufswünschen gefragt. Ihre Antworten finden Sie in der hier: