Ausgebolzt
Rosental-Debakel hat Folgen – immerhin fahren ab Montag wieder Trams

Die BVB kann ihren Plan zur Wiederaufnahme des Tramverkehrs in der Rosentalstrasse einhalten. Ab Montag können die Trams wieder zwischen Badischem Bahnhof und Messe verkehren. Die Tramhaltestelle «Gewerbeschule» wird voraussichtlich erst Anfang November in Betrieb gehen.

Mirjam Kohler
Merken
Drucken
Teilen
Das Bolzen-Problem der BVB
3 Bilder
...
...

Das Bolzen-Problem der BVB

Roland Schmid

Ab Montag, 22. Oktober, verkehren wieder Trams zwischen Messeplatz und Eglisee. Das Tiefbauamt und die BVB konnten die in der Rosentalstrasse zur Befestigung der Tramgleise verbauten fehlerhaften Bolzen vollständig ersetzen. Dies teilte das Bau- und Verkehrsdepartement am Freitagmorgen mit.

Die BVB kann ihren Zeitplan betreffend des Tramverkehrs der Linien 1,2,6 und 21 also einhalten. Dafür verschiebt sich die Einrichtung der Tramhaltestelle «Gewerbeschule» nach hinten. Voraussichtlich könne die Haltestelle erst am 5. November wieder in Betrieb genommen werden, heisst es in der Medienmitteilung.

Es gibt noch einige Nachwirkungen

Auch für Autos und Velos wird es ab Montag wieder möglich sein, durch die Rosentalstrasse zu fahren. Wer aber von der Schwarzwaldalee in die Rosentalstrasse abbiegen möchte, wird das zeitweise noch nicht können. Bis voraussichtlich bleibe weiterhin nur eine Spur pro Fahrtrichtung auf der Schwarzwaldallee geöffnet, heisst es in der Mitteilung weiter. Fussgänger und Fussgängerinnen könnten die Baustelle aber jederzeit passieren und auch die Zugänge zu Geschäften und Liegenschaften bleiben gewährleistet.

Nach wie vor ist es der BVB nicht gelungen herauszufinden, wie die fehlerhaften Bolzen zum Einsatz kamen und wer für die dadurch entstandenen Mehrkosten aufkommen muss. Ende September hat sich gezeigt, dass die zur Befestigung der Tramgleise in der Rosentalstrasse gelieferten Bolzen Materialfehler aufweisen und unter Belastung brechen können.