Freiwilligenarbeit

Rotes Kreuz Basel neu für Koordinationsstelle des Kantons zuständig

Schweizerisches Rotes Kreuz Solothurn

Schweizerisches Rotes Kreuz Solothurn

Für die Koordinationsstelle Freiwillige für Flüchtlinge des Kantons Basel-Stadt (KOFF) und der Christoph Merian Stiftung (CMS) ist ab dem 1. Januar 2020 das Schweizerische Rote Kreuz Basel zuständig. Dieses löst in dieser Funktion die Offene Kirche Elisabethen ab.

Das Rote Kreuz verfügt mit dem Projekt «Eins zu Eins» bereits ein vergleichbares Tandem-Angebot, wie es in einer Mitteilung des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt vom Montag heisst. Mit der Zusammenführung will der Kanton Synergien nutzen.

Die KOFF war vor vier Jahren vom Kanton und der CMS als Pilotprojekt gegründet worden. Damals war die Offene Kirche Elisabethen mit dem Aufbau und der Leitung der Koordinationsstelle beauftragt worden.

Ziel des Angebots ist es, Freiwillige und Flüchtlinge miteinander in Kontakt zu bringen. Aktuell seien über 100 Menschen ehrenamtlich in einem von der KOFFF vermittelten Tandem engagiert, heisst es weiter in der Mitteilung. Die Nachfrage von Seiten Freiwilliger und Flüchtlinge sei über die Jahre konstant geblieben.

Meistgesehen

Artboard 1