Sarah Wyss
Rücktritt: Sarah Wyss gibt das Juso-Präsidium auf Anfang März ab

Der Rücktritt der Präsidentin der Basler Jungsozialisten habe nichts mit einem umstrittenen Tweet über Toni Brunner, dem Parteipräsidenten der SVP zu tun, wie die Juso mitteilt. Sarah Wyss Rücktritt sei bereits vorher thematisiert worden.

Merken
Drucken
Teilen
Sarah Wyss, künftig jüngste Grossrätin, tritt als Juso-Präsidentin zurück

Sarah Wyss, künftig jüngste Grossrätin, tritt als Juso-Präsidentin zurück

Kenneth Nars

Basels Juso-Präsidentin Sarah Wyss gibt ihr Amt ab März ab. Als Gründe für ihren Rücktritt nennt die Juso in Ihrer Mitteilung berufliche und politische Veränderungen, die es ihr nicht mehr ermöglichen würden, ihr Amt weiter auszuführen. Die Basler Jungsozialisten werden an einer ausserordentlichen Jahresversammlung im März einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin bestimmen.

Sarah Wyss bleibt aber Mitglied der Juso und wird diesen auch im Grossen Rat, in den sie neu einzieht, erhalten bleiben.