Grosser Rat
Rücktritt vertagt: Eric Weber mischt den Grossen Rat auf

Die erste Sitzung des Grossen Rates hat Eric Weber dazu genutzt, seinen angekündigten Rücktritt zu vertagen. Sein Mandat will er nur abgeben, wenn er vom Wahlfälschungs-Verdacht freigesprochen wird. So wurde die Sitzung zur mühsamen Angelegenheit.

Merken
Drucken
Teilen
Im Herbst hatte Eric Weber noch über seine Wahl gejubelt, jetzt will er gar nicht mehr Grossrat sein.

Im Herbst hatte Eric Weber noch über seine Wahl gejubelt, jetzt will er gar nicht mehr Grossrat sein.

Juri Junkov

Weber hatte schon am Mittwochmorgen eine persönliche Erklärung vortragen wollen. Geschäftsordnung und Traktandenliste gaben dazu aber keine Gelegenheit, sodass er murrend bis zur Begründung neuer Interpellationen am Nachmittag warten musste. Dabei nutzte er einen eigenen Vorstoss, um sich wortreich zu erklären.

«Meine politische Karriere ist am Ende»

Weil ihn die SVP-Fraktion nicht aufnehme, sei seine politische Karriere am Ende. Die SVP sei stärker als er, darum brauche es ihn nicht. Es wäre ihm als Kleinbasler lieber, die Missstände mit kriminellen Ausländern bestünden nicht, die ihm immer mehr Zulauf bescherten, je schlimmer es werde.

Webers Interpellation dreht sich um eigene negative Erfahrungen in Untersuchungshaft in Basel-Stadt mit kaltem Essen, Rauchen oder B-Post. Weber war vor den Grossratswahlen vom Oktober 2012 unter Wahlfälschungs-Verdacht festgenommen worden; das Strafverfahren ist pendent. Im Rat bezeichnete er sich als unschuldig; er habe "nur Wahlkampf gemacht".

Dürr nimmt sich Zeit für Weber

Weber hatte seinen Rücktritt im Vorfeld gegenüber der bz Basel angekündigt. Seither habe er indes als Chef der "Volks-Aktion gegen zuviele Ausländer und Asylanten in unserer Heimat" (VA) von Wählern Zuspruch erhalten, sodass er sich entschieden habe, das Amt nun doch anzutreten.

Sicherheitsdirektor Baschi Dürr hat gemäss seiner ausführlichen mündlichen Beantwortung des Vorstosses keinerlei Unregelmässigkeiten bei der Behandlung des Häftlings festgestellt.